US-Wahlen 2020

25. April 2019 12:13; Akt: 25.04.2019 12:13 Print

Biden will offiziell US-​​Präsident werden

Der ehemalige Vize-Präsident Joe Biden hat seine Kandidatur für die US-Wahlen im kommenden Jahr bekannt gegeben.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Barack Obamas Vize-Präsident Joe Biden geht als Kandidat für die Präsidentschaftswahl im November 2020 ins Rennen, wie er offiziell auf Twitter ankündigte. Bevor er den amtierenden US-Präsidenten Donald Trump herausfordern kann, muss er aber erst einmal die Vorwahlen gegen die anderen demokratischen Bewerber überstehen.

Die Vorwahlen, bei denen die Demokraten ihren Kandidaten für die Präsidentschaftswahl im November 2020 festlegen, beginnen erst in knapp einem Jahr. Aber der Wahlkampf läuft längst. 15 demokratische Präsidentschaftsbewerber gibt es bereits. Dazu gehören die Senatoren Elizabeth Warren, Kamala Harris, Cory Booker, Kirsten Gillibrand und Amy Klobuchar, der frühere Arbeitsminister Julian Castro sowie der Ex-Kongressabgeordnete Beto O'Rourke. Auch der unabhängige Senator Bernie Sanders bewirbt sich um die Kandidatur für die Demokraten. Biden gehört bisherigen Umfragen zufolge zu den potenziellen Kandidaten mit den größten Siegchancen.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • not the right one am 25.04.2019 15:47 Report Diesen Beitrag melden

    Ob sie mit "creepy oncle joe" den Durchbruch erleben, würde mich wundern.

Die neusten Leser-Kommentare

  • not the right one am 25.04.2019 15:47 Report Diesen Beitrag melden

    Ob sie mit "creepy oncle joe" den Durchbruch erleben, würde mich wundern.