Opfer von Polizeigewalt

03. Juni 2020 20:40; Akt: 03.06.2020 20:44 Print

«Der Cop sagte, er würde uns erschießen»

Messiah Young und Taniyah Pilgrim wurden während der Proteste um den getöteten George Floyd aus einem Auto gezerrt und getasert. Sie erzählen nun von diesem traumatischen Moment.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ich kann mir gar nicht vorstellen, was passiert wäre, wenn die Kameras nicht alles gefilmt hätten», sagt Taniyah Pilgrim zum Nachrichtensender 11 Alive. Die Unistudentin saß am Freitagabend mit ihrem Kollegen Messiah Young in einem Auto, als sie während der Proteste für den getöteten George Floyd in einen Stau gerieten.

Pilgrim und Young wurden von der Polizei in Atlanta angehalten. Verbrochen hatten die beiden nichts – trotzdem wurden sie gewaltsam aus dem Auto gezerrt, Young zudem getasert. Anschließend wurden sie für eine Nacht in Polizeigewahrsam genommen.

« Zutiefst beunruhigend, in so vieler Hinsicht »

Die Unistudentin erzählt von den «traumatischsten Minuten meines Lebens». Die Polizisten Ivory Streeter und Mark Garder seien direkt auf sie zugekommen und hätten sie aufgefordert, aus dem Auto zu steigen. Als sich die jungen Menschen weigerten, seien die Cops gewaltsam geworden. «Als sie uns wegführten, drohte einer von ihnen, er würde uns erschießen», erzählt Pilgrim. «Das ist etwas, das gar nicht erst gesagt werden sollte.»

Die junge Afroamerikanerin ist immer noch sehr erschüttert. «Ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll oder was ich tun soll. Ich kann einfach nicht aufhören, darüber nachzudenken: wenn Kameras nicht da gewesen wären oder wenn die Situation ein bisschen eskaliert wäre.»

Taniyah Pilgrim und ihr Kollege Messiah Young hatten Glück: Die Aufnahmen der Bodycam der Polizisten wurden am Dienstag publik gemacht. Ivory Streeter und Mark Garder wurden kurz danach entlassen. Die demokratische Bürgermeistern von Atlanta, Keisha Lance Bottoms, zeigte sich empört, als sie das Video vom Polizeieinsatz zu sehen bekam. Sie beschrieb es als «zutiefst beunruhigend, in so vieler Hinsicht.»

Auch Taniyah Pilgrim sieht das so: «Es geht nicht nur um mich, es geht nicht nur um uns», sagt sie. «Dies ist eine ganze Generation, die sich wegen der Farbe ihrer Haut mit Brutalität, Ungerechtigkeit und Fehlverhalten auseinandersetzen muss.»

(L'essentiel/Karin Leuthold)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Guter Anfang am 03.06.2020 22:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bodycams für Polizisten sollte es auch überall geben.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Guter Anfang am 03.06.2020 22:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bodycams für Polizisten sollte es auch überall geben.

    • Gibts schon am 06.06.2020 01:14 Report Diesen Beitrag melden

      Die Cams gibts schon. Aber wenn etwas gegen die Polizei darauf zu sehen sein könnte, dann haben die fast immer eine Störung oder sind nicht eingeschaltet oder so. Die Cams bei uns sind um die POLIZISTEN zu schützen, nicht uns VOR ihnen....

    einklappen einklappen