US-Wahlen

14. Oktober 2020 13:08; Akt: 14.10.2020 13:31 Print

«Die Simpsons» nennen 50 Gründe gegen Trump

Die Gründe werden in einem Vorab-Clip der kommenden Horror-Episode von «The Simpsons» genannt. Ein Beispiel: «Er sieht in einem Tennis-Outfit richtig übel aus.»

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Sonntag steht die «Treehouse of Horror»-Folge der 31. Staffel von «The Simpsons» an, also die jährliche Kult-Grusel-Episode des weltberühmten Cartoons. Unter anderem nimmt sich diese dem schockierendsten aller möglichen Themen an: der Wahl des nächsten US-Präsidenten.

In einem von «Variety» veröffentlichten, exklusiven Vorab-Clip stürmt Homer Simpson auf den letzten Drücker ins Wahllokal und scheint sich bei allen Punkten sicher zu sein – beim Amt des Justizministers stimmt er für ein Alien und als Gouverneurin hätte er gerne Amazons KI-Speaker Alexa –, außer beim Amt des Präsidenten.

An dieser Stelle erinnern die Show-Macherinnen und -Macher ihn (und damit die Zuschauerinnen und Zuschauer) an 50 der vielen Punkte, die ihrer Meinung nach dafür sprechen, Donald Trump (74) nicht erneut zu wählen.

(L'essentiel/Schimun Krausz)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Carlo am 14.10.2020 15:33 Report Diesen Beitrag melden

    Leider sind wir nicht Amerikaner

    einklappen einklappen
  • Octopus am 15.10.2020 21:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wourecht as das Usa an China Weltspetzt sin1 China 2 USA an ouni Trump wir dat net sou, heen huet gelat waat en soot, dat et en onmenschlecht Narcistekallef as as kloer, USA hat vill Präsidenten dei vill mei schlecht wooren. Den Obama huet net vill gemaat, vill geschwaat, an Usa kuerz vrun Faillite gefuert, dat stemmt, an am leien war en dem Trump ebenbürteg.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Octopus am 15.10.2020 21:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wourecht as das Usa an China Weltspetzt sin1 China 2 USA an ouni Trump wir dat net sou, heen huet gelat waat en soot, dat et en onmenschlecht Narcistekallef as as kloer, USA hat vill Präsidenten dei vill mei schlecht wooren. Den Obama huet net vill gemaat, vill geschwaat, an Usa kuerz vrun Faillite gefuert, dat stemmt, an am leien war en dem Trump ebenbürteg.

  • Carlo am 14.10.2020 15:33 Report Diesen Beitrag melden

    Leider sind wir nicht Amerikaner

    • Niemand am 14.10.2020 22:12 Report Diesen Beitrag melden

      Warum leider?

    • @Niemand am 15.10.2020 09:13 Report Diesen Beitrag melden

      Weil wir ihn sonst abwählen könnten.

    einklappen einklappen