Tunesien

19. September 2019 17:15; Akt: 19.09.2019 22:15 Print

Ehemaliger tunesischer Präsident Ben Ali ist tot

Der ehemalige Präsident Tunesiens, Zine el Abidine Ben Ali, ist im saudischen Exil gestorben. Er wurde 83 Jahre alt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Tunesiens Ex-Machthaber Zine El Abidine Ben Ali ist tot. Wie das Aussenministerium in Tunis am Donnerstag mitteilte, starb Ben Ali, der vor acht Jahren im Arabischen Frühling vom Volk gestürzt worden war, im Alter von 83 Jahren im Exil in Saudiarabien.

Ben Ali stand 23 Jahre lang an der Spitze des nordafrikanischen Staates, den er autoritär regierte. Der Karriere-Soldat war im November 1987 an die Macht gelangt.

Flucht nach Saudiarabien

Im Dezember 2010 nahmen die Proteste in der arabischen Welt, die als Arabischer Frühling bekannt wurden, mit der Selbstanzündung eines Arbeitslosen in Tunesien ihren Anfang. Nach mehrwöchigen Protesten floh Ben Ali am 14. Januar 2011 ins Exil nach Saudiarabien. 2012 wurde er in Abwesenheit wegen des Todes von Demonstranten während der Revolte zu lebenslanger Haft verurteilt.

Der Arabische Frühling führte auch zum Sturz des damaligen ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak und des libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi.

(L'essentiel/doz)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • tralala am 19.09.2019 17:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    den hät am prisong sollen stierwen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • tralala am 19.09.2019 17:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    den hät am prisong sollen stierwen.