Zeitungsbericht

11. März 2021 07:14; Akt: 11.03.2021 07:17 Print

Gouverneur Cuomo soll Beraterin angefasst haben

Die Anschuldigung einer weiteren Frau erhöht den Druck auf den New Yorker Gouverneur. Demokraten und Republikaner fordern Konsequenzen für den langjährigen Gouverneur.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gegen den New Yorker Gouverneur Andrew Cuomo gibt es einen weiteren Vorwurf des sexuellen Fehlverhaltens. Der Demokrat habe einer Frau im offiziellen Anwesen des Gouverneurs unter das Oberteil gefasst und sie berührt, berichtete die Zeitung «The Times Union» am Mittwoch unter Verweis auf eine Quelle, die direkt von der Anschuldigung der Frau wusste. Die Frau wurde namentlich nicht genannt. Der Vorwurf ist der bislang schwerwiegendste gegen Cuomo, der die Anschuldigung über seine Pressevertretung zurückweisen ließ: «Ich habe so etwas nie getan.» Dennoch wurden Rücktrittsforderungen gegen ihn lauter.

Der Gouverneur rief die Frau nach dem Bericht der «Times Union» in die sogenannte Executive Mansion in Albany, New York, und erklärte, er brauche Hilfe mit seinem Smartphone. Als sie alleine gewesen seien, habe er die Tür geschlossen und sie angefasst. Der Magen drehe sich um bei den Details dieses Berichts, ließ Cuomo mitteilen. Wegen einer laufenden Ermittlung werde er sich nicht weiter zu dieser oder anderen Anschuldigungen äußern.

Mehrere Frauen werfen dem seit drei Amtszeiten regierenden Cuomo vor, sich ihnen gegenüber am Arbeitsplatz falsch verhalten zu haben. Die Anschuldigungen gingen bisher von flirtenden Kommentaren bis hin zu einem nicht-einvernehmlichen Kuss. Cuomo hat bereits zurückgewiesen, jemanden unangemessen angefasst zu haben. Es tue ihm aber leid, wenn sich jemand wegen ihm unwohl gefühlt habe, das sei nicht seine Absicht gewesen. Einen Rücktritt hat er abgelehnt.

Demokratische Rücktrittsforderungen

Der Vorwurf der Frau nun kam laut Zeitung ans Licht, als seine Mitarbeiter dessen Pressekonferenz am 3. März verfolgten – der ersten, seit Ende Februar Anschuldigungen erhoben worden waren. In der Konferenz wies er zurück, eine Frau je unangemessen angefasst zu haben – und die mutmaßlich Betroffene wurde als Reaktion darauf emotional. Einer leitenden Angestellten habe sie von ihren Begegnungen mit dem Gouverneur geschildert; er habe sie angefasst und mehrfach flirtende Kommentare gemacht.

Einige von Cuomos demokratischen Parteikollegen fordern seinen Rücktritt. Durch die glaubwürdigen, wachsenden Anschuldigungen seien die Demokraten nun in der Position, den Gouverneur des Amtes zu entheben, sagte die im New Yorker Abgeordnetenhaus sitzende Jessica González-Rojas. «Wie können wir diesem Mann erlauben, unseren Staat zu führen? Wir müssen ihn des Amtes entheben», twitterte der ebenfalls demokratische Abgeordnete Zohran Kwame Mamdani am Mittwochabend. Der Republikaner Mike Lawler nannte Cuomo ein «sexuelles Raubtier», das zur Verantwortung gezogen werden müsse.

(L'essentiel/DPA/chk)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Octopus am 11.03.2021 08:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sou Saachen meet den Biden dach och, a kukk se sin och nach an der selwechter Partei. Bon Parteizugehöregkeet spillt do keng Roll. De Cuomo huet secher geduet wat den Präsi dierf dierf Ech och.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Octopus am 11.03.2021 08:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sou Saachen meet den Biden dach och, a kukk se sin och nach an der selwechter Partei. Bon Parteizugehöregkeet spillt do keng Roll. De Cuomo huet secher geduet wat den Präsi dierf dierf Ech och.