Trump vs. Pelosi

05. Februar 2020 07:16; Akt: 05.02.2020 07:16 Print

Hier zerreißt Pelosi das Manuskript der Trump-​​Rede

US-Präsident Donald Trump rühmte in der Rede zur Lage der Nation seine eigene Politik. Dabei kam es zu einem Eklat.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor dem Beginn seiner Rede zur Lage der Nation hat US-Präsident Donald Trump es nicht zum Handschlag mit der Sprecherin des Repräsentantenhaus, der Demokratin Nancy Pelosi, kommen lassen.

Als sich Trump und Pelosi am Dienstagabend unmittelbar vor Beginn seiner Ansprache im US-Kongress gegenübertraten, streckte Pelosi dem Präsidenten die Hand aus, Trump drehte sich an seinem Rednerpult umgehend weg und wandte sich seinem Publikum zu. Pelosi zog ihre Hand zurück, zuckte leicht mit den Schultern und lächelte. Klar wurde nicht, ob Trump die Geste absichtlich missachtete. Allerdings ist Pelosi eine erbitterte Gegnerin von Trump.

Nach der Rede zur Nation von Trump zerriss Pelosi das Manuskript der Ansprache. Während des finalen Applauses nach der mehr als einstündigen Rede nahm Pelosi, gut sichtbar hinter Trump, mehrere Blätter in die Hand und riss diese entzwei. Auf die Frage eines Reporters, warum sie das getan habe, sagte sie kurz darauf: «Weil es angesichts der Alternativen die höfliche Variante war.»

Dutzende US-Demokratinnen kleideten sich bei Präsident Trumps Rede zur Lage der Nation außerdem erneut in weiß und demonstrierten damit für Frauenrechte. Pelosi, hatte vor der Ansprache Trumps am Dienstag bei Twitter geschrieben, dass sie damit den Kampf «zur Gleichberechtigung für Frauen im ganzen Land» unterstütze.

Die Kleidung der Abgeordneten, die deutlich im Plenum erkennbar war, ist eine Anlehnung an die Suffragetten-Bewegung Anfang des 20. Jahrhunderts in den USA. Damals protestierten amerikanische Frauen in weißer Kleidung für ein flächendeckendes Frauenwahlrecht, das ihnen vor gut 100 Jahren gewährt wurde.

(L'essentiel/chk/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Karin Z. am 05.02.2020 08:25 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn ich schon so was höre : "God bless America", dann wird mir schlecht. Wenn etwas Fiktives Amerika beschützen soll, kann es nur nach unten gehen. Mit Trump geht's nur noch schneller.

  • Christophe am 06.02.2020 11:23 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo Nancy! dem Baron von Muenchhausen do seng Ried war voller Ligen an Onwouerechten. Weini gett de neoliberalfaschist do ofgesat, oder ofgewielt?

  • Mündiger Bürger am 05.02.2020 09:32 Report Diesen Beitrag melden

    Eine Frau mit Rückgrat !!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Christophe am 06.02.2020 11:23 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo Nancy! dem Baron von Muenchhausen do seng Ried war voller Ligen an Onwouerechten. Weini gett de neoliberalfaschist do ofgesat, oder ofgewielt?

  • Knouter am 06.02.2020 10:21 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn ich schon höre : USA is respektierter denn je ... hab noch nie so viele Witze über einen POTUS gehört wie in den letzten Jahren.

  • Mündiger Bürger am 05.02.2020 09:32 Report Diesen Beitrag melden

    Eine Frau mit Rückgrat !!!

  • Karin Z. am 05.02.2020 08:25 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn ich schon so was höre : "God bless America", dann wird mir schlecht. Wenn etwas Fiktives Amerika beschützen soll, kann es nur nach unten gehen. Mit Trump geht's nur noch schneller.