Nach jahrelangem Kampf

07. Dezember 2021 20:08; Akt: 07.12.2021 20:23 Print

Homosexuelle in Chile dürfen nun auch heiraten

Es war ein langer Kampf. Doch die Abgeordnetenkammer in Chile hat am Dienstag ein Gesetz gebilligt, dass die Ehe unter gleichgeschlechtlichen Partnern erlaubt.

storybild

Mitglieder zweier NGOs feiern im Senat die Entscheidung für die gleichgeschlechtliche Ehe. (Bild: DPA/Leonardo Rubilar)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach jahrelangem Ringen hat Chile Eheschließungen von Menschen des gleichen Geschlechts erlaubt. Die Abgeordnetenkammer billigte am Dienstag das Gesetz. 82 Parlamentarier stimmten für die gleichgeschlechtliche Ehe, 20 dagegen und zwei enthielten sich. Die Bewegung für Integration und homosexuelle Befreiung (Movilh) rief zu einer Siegesfeier im Zentrum der Hauptstadt Santiago de Chile auf.

Bislang konnten Homosexuelle in Chile lediglich eine eingetragene Lebenspartnerschaft eingehen. In Lateinamerika sind gleichgeschlechtliche Ehen schon in Argentinien, Brasilien, Kolumbien, Costa Rica, Ecuador, Uruguay und Teilen von Mexiko möglich.

Der ultrarechte Präsidentschaftskandidat José Antonio Kast ist ein entschiedener Gegner der gleichgeschlechtlichen Ehe. Der Sohn deutscher Einwanderer und Vater von neun Kindern tritt bei der Stichwahl am 19. Dezember gegen den linken früheren Studentenführer Gabriel Boric an.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Valchen am 08.12.2021 01:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Well, Whoop di Doo! ;—))

Die neusten Leser-Kommentare

  • Valchen am 08.12.2021 01:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Well, Whoop di Doo! ;—))