Iran-USA-Konflikt

16. Januar 2020 07:46; Akt: 16.01.2020 07:46 Print

Irans Ex-​​Kronprinz erwartet bald einen Umsturz

Nach dem Abschuss eines ukrainischen Passagierflugzeugs ist das iranische Volk in Aufruhr.

storybild

Teilnehmerinnen einer Demonstration stehen vor der «Amir Kabir Universität» und halten in Erinnerung an die Opfer des Flugzeugabschusses weiße Blumen in die Höhe. (Bild: DPA/---)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der im US-Exil lebende iranische Ex-Kronprinz Resa Pahlawi erwartet, dass es im Iran in den kommenden Monaten zu einem Umsturz kommen wird. «Dies ist nur eine Frage der Zeit», sagte der 59-Jährige am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Washington.

Er zog dabei eine Parallele zwischen den derzeitigen Demonstrationen im Iran und der Islamischen Revolution, die 1979 zum Sturz seines Vaters - des letzten Schahs von Persien - geführt hatte.

Es fehlten nur «einige Wochen oder Monate», bis es im Iran zum «finalen Kollaps» kommen werde, sagte Resa Pahlawi. Die derzeitige Lage sei ein wenig so «wie in den letzten drei Monate von 1978, vor der Revolution». Die heutige Stimmungslage im Iran sei die gleiche wie damals. An die westlichen Regierungen appellierte der frühere Kronprinz, nicht mit der iranischen Führung zu verhandeln. Der eng mit den USA verbündete Schah war unter dem Druck von Protesten am 16. Januar 1979 aus dem Iran geflüchtet. Er verstarb im Jahr danach im Exil in Ägypten. Der frühere Kronprinz lebt in einem Vorort von Washington.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Phil am 16.01.2020 22:10 Report Diesen Beitrag melden

    Et gett héich Zäit, dass déi al an senil fraenfeindlech Mullah's an Ayatollah's d'Blat botzen, an enger Regierungsform nom westlechen Virbild Plaz machen!

  • Jack@Kaa am 16.01.2020 21:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ganz Genau

  • Claudio am 16.01.2020 21:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ????

Die neusten Leser-Kommentare

  • loshein am 18.01.2020 15:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dat zielt deen eis schonn 30 Joer laang. Et ass eben haart, wann een näischt aneschtes wéi Schah geléiert huet.

  • Phil am 16.01.2020 22:10 Report Diesen Beitrag melden

    Et gett héich Zäit, dass déi al an senil fraenfeindlech Mullah's an Ayatollah's d'Blat botzen, an enger Regierungsform nom westlechen Virbild Plaz machen!

  • Claudio am 16.01.2020 21:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ????

  • Jack am 16.01.2020 21:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Leiwe Phalawi, Blödsinn, wonschdenken.

  • Jack@Kaa am 16.01.2020 21:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ganz Genau