Telefongespräch

26. Dezember 2018 12:20; Akt: 26.12.2018 12:21 Print

Kind glaubt trotz Trump noch an Santa Claus

Am Telefon fragte der US-Präsident ein siebenjähriges Mädchen, ob es immer noch an den Weihnachtsmann glaube.

«Du glaubst noch an den Weihnachtsmann?», fragte US-Präsident Trump eine Siebenjährige.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein siebenjähriges Kind will sich den Glauben an den Weihnachtsmann nicht von US-Präsident Donald Trump madig machen lassen. Dem Gabenbringer habe sie Milch und Kekse dagelassen, sagte Collman Lloyd aus Lexington im Staat South Carolina der Zeitung Post and Courier am Dienstag.

Das Mädchen hatte an Heiligabend bei Norad angerufen, genauer genommen bei einer Hotline des Nordamerikanischen Luft- und Weltraumverteidigungskommandos, das alle Jahre wieder mal zur Abwechslung nicht das All, sondern den Weihnachtsmann überwacht: Über den «Santa-Tracker» verfolgen die Teilstreitkräfte offiziell dessen Flugbahn.

Video: Youtube/Post and Courier

Binnen Minuten hatte Collman den Präsidenten an der Strippe, der erst wissen wollte: «Glaubst du immer noch an den Weihnachtsmann?» Darauf antwortete Collman: «Ja, Sir», und Trump ergänzte. «Weil mit sieben Jahren ist das marginal (dt. nebensächlich), nicht wahr?» – worauf Collman erneut entgegnete: «Ja, Sir».

Dem Blatt Post and Courier gestand Collman dann, dass sie das Wort «marginal» bis zum Telefongespräch mit Trump noch nie gehört habe. Ob «marginal» oder nicht – am nächsten Morgen waren die von Collman bereitgestellten Leckereien jedenfalls weg und dafür Geschenke unterm Baum.

In Medien hieß es zunächst fälschlicherweise, dass Trump mit einem Jungen namens Coleman telefoniert habe.

(L'essentiel/chk/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sputnik am 26.12.2018 19:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Besser man glaubt an Santa Claus als an den hirni von Trump.

  • Lol am 26.12.2018 12:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auf einmal glaube ich auch an den Santa Claus

Die neusten Leser-Kommentare

  • sputnik am 26.12.2018 19:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Besser man glaubt an Santa Claus als an den hirni von Trump.

  • Lol am 26.12.2018 12:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auf einmal glaube ich auch an den Santa Claus