Trump zur Pandemie

26. Juni 2020 08:31; Akt: 26.06.2020 08:32 Print

«Ohne Tests hätten die USA keine Corona-​​Fälle»

US-Präsident Donald Trump hat in einem Interview mit dem TV-Sender «Fox» gesagt, hätten die USA keine Tests gemacht, hätten sie auch keine Corona-Fälle.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

US-Präsident Donald Trump hat die wieder dramatisch ansteigende Zahl von Coronavirus-Infektionen in den USA heruntergespielt. «Wenn wir nicht testen würden, hätten wir keine Fälle», sagte Trump in einem am Donnerstagabend (Ortszeit) ausgestrahlten Interview des Senders Fox News. Die USA hätten bislang rund 30 Millionen Menschen auf das Virus getestet, mehr als jedes andere Land der Welt. Trumps Einschätzung zufolge geht darauf die hohe Zahl der nachgewiesenen Infektionen in den USA zurück.

Trumps Aussage wird stark kritisert

Die meisten renommierten Experten lehnen Trumps Erklärung ab, wonach die Zunahme der Infektionen vor allem auf eine Zunahme von Tests zurückzuführen sein soll. Sie machen in erster Linie die von Trump vorangetriebene Lockerung von Corona-Beschränkungen in den Bundesstaaten verantwortlich.

Nach Daten der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore haben die USA zuletzt rund 35.000 neue Infektionen pro Tag verzeichnet – annähernd so viele wie beim Höhepunkt der Krise im April. Danach hatte die Zahl abgenommen, bevor sie in diesem Monat wieder in die Höhe schoss. Inzwischen verzeichnen rund die Hälfte der US-Bundesstaaten eine Zunahme von Fällen.

Rasche Öffnung der Wirtschaft

Trump wirbt dennoch für eine rasche Öffnung der Wirtschaft. Er will – auch mit Blick auf die Wahl im November – möglichst schnell zur Normalität zurückkehren. Seiner Darstellung zufolge ist das Coronavirus dabei, nach und nach aus den USA zu verschwinden.

Die Daten stützen das nicht. Der Gouverneur von Texas, Greg Abbott, kündigte erst am Donnerstag an, die Schritte zur Wiedereröffnung des Bundesstaats würden wegen der dramatisch steigenden Fallzahlen ausgesetzt. Abbott gehört wie Trump der Republikanischen Partei an.

(L'essentiel/SDA)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Netdentrump am 26.06.2020 11:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Den Mann ass sou intelligent - ech packen et bal net. Eben schued dass dei aaner 6 Milliarden net dei Chance ob souvill geballter konzentreierter Super genialer Intelligenz verfügen ????

  • Sandra N. am 26.06.2020 11:51 Report Diesen Beitrag melden

    Der Staatsfeind No 1 sitzt im weissen Haus. Früher hat er mit dem Geld anderer Leute spekuliert, heute spekuliert er mit dem Leben anderer Leute.

  • WhaleWhisperer am 26.06.2020 10:12 Report Diesen Beitrag melden

    "Ohne Tests hätten die USA keine Corona-​​Fälle" aber noch viel mehr Corona-Todesopfer. Die Aussagen von "DDp45" lassen tief blicken!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rainer H. am 29.06.2020 07:16 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist die berühmte Würstchen-Logik: Kind zu Papa: "Immer wenn wir Würstchen grillen, scheint die Sonne. Warum grillen wir nicht öfter?"

  • jimbo am 27.06.2020 16:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hätten dAmis keng Idioten, hätten se och keen Trump...

  • Manni am 27.06.2020 12:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Trump kann sich rühmen, er ist der erste President der Vereinigten Staaten mit nur einer Erbse im Kopf...

  • Marco am 26.06.2020 16:47 Report Diesen Beitrag melden

    Quantenphysik. Den Beobachter beanflosst d Moossung duerch d Moossen

  • Auch wahr am 26.06.2020 16:29 Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Facebook hätte die USA einen andere Präsidenten.