Rassismus-Debatte

22. Juli 2019 07:17; Akt: 22.07.2019 07:17 Print

«Sie sollten sich bei Amerika entschuldigen»

Der US-Präsident legt gegen die vier weiblichen Demokratinnen nach und verlangt von ihnen eine Entschuldigung - bei den USA und Israel.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

US-Präsident Donald Trump twittert erneut im Zusammenhang mit der von ihm losgetretenen Konfrontation mit vier weiblichen Abgeordneten der Demokraten. «Ich glaube nicht, dass die vier Kongressabgeordneten in der Lage sind, unser Land zu lieben.» Dies schrieb der Republikaner am Sonntag auf Twitter. «Sie sollten sich bei Amerika (und Israel) für die schrecklichen (hasserfüllten) Dinge entschuldigen, die sie gesagt haben», führte der US-Präsident zudem weiter aus.

Der demokratische Abgeordnete Elijah Cummings verurteilte den erneuten Angriff. Er habe «keinen Zweifel» daran, dass Trump ein Rassist sei. «Das sind Menschen und Frauen, die ihr Land lieben», verteidigte Cummings im Sender ABC seine Kolleginnen. US-Senator Cory Booker, der für die Demokraten die Nominierung als Präsidentschaftskandidat anstrebt, sagte bei CNN, dass Trump «schlimmer als ein Rassist» sei.

Der US-Präsident hatte Alexandria Ocasio-Cortez, Rashida Tlaib, Ilhan Omar und Ayanna Pressley vor wenigen Tagen aufgefordert, sie sollten «dahin zurückgehen, wo sie hergekommen sind, und helfen, diese total kaputten und kriminalitätsverseuchten Orte wieder in Ordnung zu bringen». Alle vier Abgeordneten sind US-Bürgerinnen. Drei von ihnen wurden sogar in den Vereinigten Staaten geboren.

(L'essentiel/roy/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Knouter am 22.07.2019 10:28 Report Diesen Beitrag melden

    The "Annoying-Organge" ass en gudden Stand-up-Comedian ... suguer als Presi eng Lachnummer.

  • Onméiglech am 22.07.2019 07:37 Report Diesen Beitrag melden

    Den Trump huet wuel vergiess vu wou hien hier ass?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Knouter am 22.07.2019 10:28 Report Diesen Beitrag melden

    The "Annoying-Organge" ass en gudden Stand-up-Comedian ... suguer als Presi eng Lachnummer.

  • Onméiglech am 22.07.2019 07:37 Report Diesen Beitrag melden

    Den Trump huet wuel vergiess vu wou hien hier ass?