Coronavirus

16. Oktober 2020 12:09; Akt: 16.10.2020 12:08 Print

Trump-​​Berater wird durch Infektion zum Masken-​​Fan

Ein maskenverweigernder Republikaner infizierte sich mit dem Coronavirus und landete auf der Intensivstation. Dort hatte er Zeit zum Nachdenken.

storybild

Chris Christie ist sich dem Ernst der Lage inzwischen bewusst. (Bild: EPA-EFE)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Chris Christie hat sich allem Anschein nach im Weißen Haus mit dem Coronavirus infiziert. Dort sah er sich in einer «sicheren Zone» und habe deswegen, auch bei Veranstaltungen, keine Maske getragen. «Ich lag falsch.» Kurz vor der TV-Debatte Donald Trumps half er diesem noch bei den Vorbereitungen. Kurz darauf wurde der Präsident positiv getestet.

Während der sieben Tage auf der Intensivstation hatte er Zeit zum Nachdenken gehabt, erklärt er gegenüber der New York Times. Aus diesem Grund räumte der Ex-Gouverneur von New Jersey nun Fehler im Umgang mit dem Virus ein.

«Es ist etwas, das man sehr ernst nehmen muss», so der 58-Jährige. Menschen in öffentlichen Ämtern sollten sich deswegen dafür einsetzen, dass alle Amerikaner in der Öffentlichkeit Masken tragen, soziale Distanz wahren und sich regelmäßig die Hände waschen. «Niemand kann sich glücklich schätzen, das Virus zu bekommen, und niemand sollte nachlässig damit sein, sich anzustecken oder andere anzustecken.»

(L'essentiel/leo)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Huston am 16.10.2020 14:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In Amerika trägt man lieber Waffen

    einklappen einklappen
  • Arme Arbeiter gibt es auch in Luxemburg am 16.10.2020 13:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Er ist erst Maskenfan geworden als er hörte dass Dump jeden am liebsten küssen würde, Mann oder Frau. Mann schützt sich wie man kann

Die neusten Leser-Kommentare

  • Huston am 16.10.2020 14:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In Amerika trägt man lieber Waffen

    • G.W. am 19.10.2020 13:10 Report Diesen Beitrag melden

      stay strapped or get clapped

    einklappen einklappen
  • Arme Arbeiter gibt es auch in Luxemburg am 16.10.2020 13:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Er ist erst Maskenfan geworden als er hörte dass Dump jeden am liebsten küssen würde, Mann oder Frau. Mann schützt sich wie man kann