Verschwörungstheorie

27. Mai 2020 09:48; Akt: 27.05.2020 10:15 Print

Trump beschuldigt TV-​​Moderator des Mordes

Der US-Präsident hat via Twitter Ermittlungen gegen MSNBC Moderator Joe Scarborough gefordert.

Zum Thema
Fehler gesehen?

US-Präsident Donald Trump heizt eine Verschwörungstheorie über einen vermeintlichen Mord an, obwohl sich der Witwer der Toten verzweifelt dagegen wehrt. Dabei geht es um die Mitarbeiterin des früheren Kongressabgeordneten und heutigen Moderators Joe Scarborough, Lori Klausutis. Deren Witwer Timothy Klausutis bat Twitter-Chef Jack Dorsey in einem von der New York Times veröffentlichen Brief erfolglos darum, Trump-Tweets zu löschen, in denen dieser andeutet, Scarborough könnte Lori Klausutis ermordet haben. Trump sagte am Dienstag (Ortszeit) im Weißen Haus erneut, der Fall sei «sehr verdächtig». «Viele Menschen» nähmen an, dass Scarborough etwas mit dem Tod der Frau zu tun haben könne.

Scarborough arbeitet für den Sender MSNBC und ist ein erklärter Gegner Trumps. Trump hat auf Twitter wiederholt gefordert, dass der angeblich ungeklärte Fall des Todes von Lori Klausutis im Jahr 2001 wieder aufgerollt wird. Unter anderem twitterte der Präsident am 12. Mai mit Blick auf Scarborough: «Ist er mit Mord davongekommen?» Der Witwer schrieb nun, seine Ehefrau habe an einer Herzkrankheit gelitten. Sie sei bei der Arbeit in Scarboroughs Büro gestürzt und mit dem Kopf auf den Schreibtisch geprallt. Die Mordthese widerspreche der Autopsie und gehöre zu den «schrecklichen Lügen», die von «Verschwörungstheoretikern» wie Trump verbreitet werde.

Timothy Klausutis schrieb weiter, seit dem Tag des Unfalltodes seiner Ehefrau gebe es «eine ständige Flut von Unwahrheiten, Halbwahrheiten, Anspielungen und Verschwörungstheorien». Diese erschwerten ihm, sein Leben weiterzuleben. Trumps Tweets würden gegen die Twitter-Regeln verstoßen. Er fordere nicht, Trump von der Plattform auszuschließen, verlange aber, dass die betreffenden Tweets gelöscht würden. Die «New York Times» zitierte eine Stellungnahme von Twitter, wonach die Tweets nicht gegen Regeln verstießen. Man bedauere aber den Schmerz, den sie verursachten, und arbeitete an Änderungen der Bestimmungen.

(l'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pablo am 28.05.2020 08:27 Report Diesen Beitrag melden

    Ech wees net wat hei Leit eppes geint den Trump hun ech fannen en as gudd an ech hoffen en get dei next Wahlen nees eremgewielt.

  • Arm am 27.05.2020 12:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Müsste Trump mal vielleicht auf seinen Geisteszustand überprüfen lassen

  • Arm am 27.05.2020 23:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dann können die Amerikaner ja Trump auch zu 100.000 Toten Anklagen da es ihm am Arsch vorbei geht der ab kratztHauptsache er kann sich im Fernsehen sehen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pablo am 28.05.2020 08:27 Report Diesen Beitrag melden

    Ech wees net wat hei Leit eppes geint den Trump hun ech fannen en as gudd an ech hoffen en get dei next Wahlen nees eremgewielt.

  • Arm am 27.05.2020 23:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dann können die Amerikaner ja Trump auch zu 100.000 Toten Anklagen da es ihm am Arsch vorbei geht der ab kratztHauptsache er kann sich im Fernsehen sehen

  • TWITTER am 27.05.2020 13:47 Report Diesen Beitrag melden

    Fake check in progress... Done. Result: Trump is an hoax!

  • Arm am 27.05.2020 12:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Müsste Trump mal vielleicht auf seinen Geisteszustand überprüfen lassen

  • jeanpaul am 27.05.2020 12:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es soll sech mol besser em d'Emstänn kemmeren dei zu sengen Kolleg Epstein sengem Dout gefouert hun. Mee en wäert schon wessen firwaat en zu dem Thema esou roueg ass!