USA

07. Dezember 2018 15:52; Akt: 07.12.2018 16:01 Print

Trump ernennt neuen Justizminister

Der US-Präsident Donald Trump ernennt William Barr zum Justizminister. Dieser ist ein ehemaliges Bush-Teammitglied.

storybild

US-Präsident Donald Trump hat den früheren Justizminister William Barr erneut für dieses Amt nominiert.

Zum Thema
Fehler gesehen?

US-Präsident Donald Trump hat den früheren Justizminister William Barr erneut für dieses Amt nominiert. Dies gab Trump selbst am Freitag in Washington bekannt. Der 68-Jährige war unter dem vergangene Woche verstorbenen Ex-Präsidenten George H. W. Bush von 1991 bis 1993 Justizminister. Der bisherige Minister Jeff Sessions musste im November gehen, weil Trump unzufrieden mit ihm war.

Das Amt ist wichtig und steht unter besonderer Beobachtung, weil der Justizminister die Aufsicht über die Untersuchung des Sonderermittlers Robert Mueller in der Russland-Affäre hat. Mueller untersucht, ob es während des Präsidentschaftswahlkampfes 2016 geheime Absprachen von Mitarbeitern aus Trumps Lager mit Vertretern Russlands gab. Trump sind die Ermittlungen ein Dorn im Auge.

Zu neuen Uno-Botschafterin will Trump die bisherige Sprecherin des Außenministeriums, Heather Nauert, ernennen. Die Personalie muss vom Senat bestätigt werden. Nauert, eine frühere Fernsehmoderatorin von Fox News, würde dann Nachfolgerin von Nikki Haley werden, die zum Jahresende aus dem Amt ausscheidet.

(L'essentiel/doz)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Menni am 07.12.2018 21:39 Report Diesen Beitrag melden

    Das Foto ist sicher von vor seiner Anstellung als Justizminister. Unter Trump hat niemand zu lachen oder zu grinsen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Menni am 07.12.2018 21:39 Report Diesen Beitrag melden

    Das Foto ist sicher von vor seiner Anstellung als Justizminister. Unter Trump hat niemand zu lachen oder zu grinsen.