Altersfrage

28. April 2019 13:07; Akt: 28.04.2019 13:09 Print

Trump hält sich für einen «jungen Mann»

Der US-Präsident hat sich mit dem Präsidentschaftsbewerber Joe Biden verglichen - und glaubt, fitter zu sein als sein möglicher Kontrahent.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Donald Trump hat sich selbst als Ausbund von Jugendlichkeit beschrieben - und sich damit von dem Präsidentschaftsbewerber Joe Biden abzuheben versucht. «Ich bin die jüngste Person - ich bin ein junger, lebhafter Mann», sagte der 72-jährige US-Präsident am Freitag in Washington. Wenn er sich dagegen «Joe» anschaue - «ich weiß nicht, wie's bei ihm ist», fügte er hinzu. Biden ist aber nur vier Jahre älter als Trump.

Der 76-Jährige frühere Vizepräsident hatte am Donnerstag bekanntgegeben, sich um die Präsidentschaftskandidatur der oppositionellen Demokraten zu bewerben. Unmittelbar danach hatte Trump den Politikveteranen bereits als «schlafmützigen Joe» betitelt.

Biden zu alt?

Über sich selbst sagte der Präsident nun: «Ich bin so jung, ich kann es nicht glauben.» Biden wiederum konterte in einem Interview des Fernsehsenders ABC mit der ironischen Bemerkung: «Wenn er im Vergleich mit mir jung und lebhaft aussieht, dann sollte ich wahrscheinlich nach Hause gehen.»

Biden sieht sich vielfach mit der Frage konfrontiert, ob er für das Präsidentschaftsrennen und das höchste Staatsamt inzwischen nicht zu alt sei. Er wäre zum Zeitpunkt seiner Vereidigung 78 Jahre alt - und damit der bei Amtsantritt mit Abstand älteste Präsident in der Geschichte der Vereinigen Staaten.

Der bisherige Altersrekord unter den US-Präsidenten wird allerdings von Trump gehalten. Er war bei seinem Einzug ins Weiße Haus 70 Jahre alt.

(L'essentiel/roy/afp)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lux am 28.04.2019 19:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Also geinteniver fun mir as en Jonk...:(

  • trompeur am 05.05.2019 07:28 Report Diesen Beitrag melden

    eine von den 10 000 falschen Behauptungen!? ...

  • Daweb am 28.04.2019 13:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dass nach keen diem den hals emgedréint huet...

Die neusten Leser-Kommentare

  • trompeur am 05.05.2019 07:28 Report Diesen Beitrag melden

    eine von den 10 000 falschen Behauptungen!? ...

  • Lux am 28.04.2019 19:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Also geinteniver fun mir as en Jonk...:(

  • Daweb am 28.04.2019 13:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dass nach keen diem den hals emgedréint huet...

  • Felix am 28.04.2019 13:39 Report Diesen Beitrag melden

    Da würde ich lieber Melania fragen, wie fit und ausdauerfähig Donald noch ist.