Joe Biden

27. September 2020 13:11; Akt: 27.09.2020 13:11 Print

«Trump lügt wie Goebbels»

Der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden vergleicht Donald Trump mit dem Nazi-Propagandaminister Joseph Goebbels.

storybild

«Man wiederholt eine Lüge, wiederholt sie, wiederholt sie – und sie gilt als Allgemeinwissen»: Joe Biden attackiert Amtsinhaber Donald Trump. (Archivbild) (Bild: Foto: Drew Angerer (Getty Images))

Zum Thema
Fehler gesehen?

US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden hat Amtsinhaber Donald Trump vorgeworfen, wie Nazi-Propagandaminister Joseph Goebbels zu lügen. «Er ist so in etwa wie Goebbels. Man erzählt eine Lüge lange genug, wiederholt sie, wiederholt sie, wiederholt sie – und sie gilt als Allgemeinwissen», sagte Biden in einem am Samstag ausgestrahlten Interview des TV-Senders MSNBC. Auslöser war eine Frage nach Trumps Behauptungen, Biden sei ein Sozialist.

Trump erklärt bei seinen Auftritten häufig, Biden werde «radikalen Linken» Vorschub leisten, die Amerika zerstören und Chaos in amerikanische Städte bringen würden. Außerdem behauptet er unter anderem, Biden und die demokratische Partei setzten auf Briefwahl in der Hoffnung, dass die Präsidentenwahl am 3. November mit gefälschten Stimmzetteln manipuliert werde. Goebbels war in der NS-Zeit einer der engsten Vertrauten von Adolf Hitler und ein Wegbereiter des Holocaust.

Trump bezeichnet Harris eine «Verrückte»

Ein Trump-Wahlkampfauftritt am Samstagabend war beispielhaft für die täglichen Attacken auf Biden. «Wenn der schläfrige Joe Biden Präsident wird», werde es «eine Depression geben wie sie dieses Land noch nie gesehen hat», sagte Trump auf dem Flughafen von Middlefield im Bundesstaat Pennsylvania. «Mit uns werden Sie unglaublichen Wohlstand erleben», versprach er zugleich – im Hintergrund war das Präsidentenflugzeug zu sehen.

«Biden will Ihre Waffen wegnehmen und Ihre Kinder in Schulen mit vergifteten antiamerikanischen Lügen indoktrinieren», verkündete Trump später. Er sprach auch erneut von den «radikalen Linken»: «Mein Opponent wird wie eine Puppe von diesen Leuten kontrolliert, von diesen wahnsinnigen Leuten.» Bidens Kandidaten für den Vizepräsidenten-Posten, Kamals Harris, nannte er eine «Verrückte».

Die versammelten Trump-Anhänger quittierten die Sätze mit Applaus, Gelächter und Buh-Rufen, wenn es um die Gegenseite ging. Nach Trumps häufig wiederholter Behauptung, Amtsvorgänger Barack Obama habe 2016 sein Wahlkampfteam ausspioniert, rief die Menge in Sprechchören: «Sperrt ihn ein! Sperrt ihn ein!»

(L'essentiel/SDA/chk)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Phantomarc am 29.09.2020 17:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Trump, Yes you can ????

  • NedFlanders am 28.09.2020 12:46 Report Diesen Beitrag melden

    Asou? An heen duerf soueeppes soen. An wann anerer Undeitungen maachen dass d'Medien ähnlech wéi deemols Propaganda maan, dann kréien déi schon Problemer. Deemno wéi nach esouguer gesot si wieren Rietser, woubai soueng Aussoh jo éischter net dorop hindeit!

  • Lol am 28.09.2020 09:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und Goebbels lügt wie Trump

Die neusten Leser-Kommentare

  • Phantomarc am 29.09.2020 17:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Trump, Yes you can ????

  • NedFlanders am 28.09.2020 12:46 Report Diesen Beitrag melden

    Asou? An heen duerf soueeppes soen. An wann anerer Undeitungen maachen dass d'Medien ähnlech wéi deemols Propaganda maan, dann kréien déi schon Problemer. Deemno wéi nach esouguer gesot si wieren Rietser, woubai soueng Aussoh jo éischter net dorop hindeit!

  • Lol am 28.09.2020 09:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und Goebbels lügt wie Trump