Bei Twitter

30. Juli 2020 15:21; Akt: 30.07.2020 15:32 Print

Trump stellt Wahltermin im November in Frage

US-Präsident Donald Trump hat bei Twitter offen mit dem Gedanken einer Verschiebung der Wahl im November gespielt. Der Präsident spekuliert erneut über möglichen Wahlbetrug.

storybild

US-Präsident Donald Trump schürt erneut Misstrauen gegen die Briefwahl in den USA. (Bild: DPA/Evan Vucci)

Zum Thema
Fehler gesehen?

US-Präsident Donald Trump hat offen mit dem Gedanken an eine Verschiebung der Wahl im November gespielt. In einem Tweet schrieb er am Donnerstag mit Blick auf den von ihm befürchteten Wahlbetrug durch eine Zunahme der Briefwahl infolge der Corona-Pandemie: «Die Wahl hinausschieben, bis die Menschen ordentlich, sorgenfrei und sicher wählen können???» Die Hürden für eine Verschiebung der Präsidentenwahl am 3. November sind allerdings extrem hoch, weil der Termin gesetzlich festgeschrieben ist. Eine Verschiebung erscheint daher sehr unwahrscheinlich.

In seinem Tweet wiederholte Trump seine Befürchtung, dass eine starke Zunahme der Briefwahl zur «betrügerischsten Wahl» der Geschichte führen könnte. «Es wird eine große Blamage für die USA», schrieb er weiter. Trump hat für seine Befürchtung eines Wahlbetrugs bislang keine nachhaltigen Belege geliefert. Die meisten Wahlexperten gehen davon aus, dass Briefwahl im Grundsatz sicher ist - auch wenn eine Änderung des Wahlmodus wegen der Pandemie nur wenige Monate vor der Abstimmung eine große Herausforderung darstellt.

Der Republikaner Trump liegt in Umfragen derzeit deutlich hinter seinem Herausforderer Joe Biden, dem designierten Präsidentschaftskandidaten der Demokraten.

(l'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jeff Thies am 30.07.2020 17:46 Report Diesen Beitrag melden

    Blamage waer wann Amerikaner den "Herr Trump "nach eng keier giffen wielen

    einklappen einklappen
  • Dingo am 30.07.2020 20:47 Report Diesen Beitrag melden

    Dem geht der A.... auf Grundeis

  • WWG1WGA am 30.07.2020 21:03 Report Diesen Beitrag melden

    A wéi soll den Biden dann President ginn? Sorry awer den Här ass gëschteg ugeschoss laut auso vum Trump wat jo och stëmmt wann een seng 2 Interviewen nolauschtert. Mol ofwaarden ween Demokraten als Vizepresident presentéieren an dann den Biden komescherweis en malaise kreien sollt wann hien dann awer gewielt sollt ginn wat awer nët geschitt

Die neusten Leser-Kommentare

  • WWG1WGA am 30.07.2020 21:03 Report Diesen Beitrag melden

    A wéi soll den Biden dann President ginn? Sorry awer den Här ass gëschteg ugeschoss laut auso vum Trump wat jo och stëmmt wann een seng 2 Interviewen nolauschtert. Mol ofwaarden ween Demokraten als Vizepresident presentéieren an dann den Biden komescherweis en malaise kreien sollt wann hien dann awer gewielt sollt ginn wat awer nët geschitt

  • Dingo am 30.07.2020 20:47 Report Diesen Beitrag melden

    Dem geht der A.... auf Grundeis

  • Jeff Thies am 30.07.2020 17:46 Report Diesen Beitrag melden

    Blamage waer wann Amerikaner den "Herr Trump "nach eng keier giffen wielen

    • Marc am 30.07.2020 18:58 Report Diesen Beitrag melden

      @Jeff Thies, Ech trauen dem alles zou, wann Zuelen oder e Gesetzt net passt dann gett et eben passent gemach ! An wann en wirkech verleieren soll dann sinn eben all dei Ahner drun scholt. Ech wonneren mech souwiesou wei den *** gewielt konnt ginn. (*** Ech schreiwen leiwer net waat ech vun der Persoun haalen soss muss den Kommentar bestemmt gelöscht gin.)

    einklappen einklappen