Ehemaliger Stabschef

02. Dezember 2021 07:09; Akt: 02.12.2021 07:11 Print

Trump wurde vor Biden-​​Duell positiv getestet

Mark Meadows, der frühere Stabschef Trumps, hat eine Buch über seine Zeit im Weißen Haus geschrieben – und gibt brisantes Preis.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der frühere US-Präsident Donald Trump soll einem neuen Buch zufolge drei Tage vor seinem ersten Wahlkampf-Rededuell mit seinem Herausforderer Joe Biden positiv auf das Coronavirus getestet worden sein – und damit knapp eine Woche vor seiner offiziell verkündeten Corona-Erkrankung. Trump sei am 26. September 2020 an Bord der Präsidentenmaschine Air Force One über das positive Testergebnis informiert worden, schreibt Trumps damaliger Stabschef Mark Meadows laut der britischen Tageszeitung «Guardian» in einem bald erscheinenden Buch.

Ein zweiter Test sei dann aber negativ ausgefallen. Trump habe dies als «volle Erlaubnis angesehen, weiterzumachen als sei nichts geschehen», schreibt Meadows demnach. «Nichts» habe den damaligen Amtsinhaber von dem TV-Duell mit Biden drei Tage später in der Stadt Cleveland abhalten können. Die Debatte vom 29. September 2020 wurde zu einer wahren Schlammschlacht, weil Trump seinem demokratischen Herausforderer pausenlos ins Wort fiel.

Trump war mehrere Tage im Krankenhaus

Wenige Tage später wurde Trump dann erneut positiv auf das Coronavirus getestet. Er gab dies in der Nacht zum 2. Oktober im Kurzbotschaftendienst Twitter bekannt und wurde kurze Zeit später mit einem Helikopter ins Krankenhaus geflogen, wo er mehrere Tage lang behandelt wurde.

Die Öffentlichkeit wurde über den ersten positiven Corona-Test vom 26. September, von dem sein früherer Stabschef jetzt berichtet, nie unterrichtet. «Ich wollte nicht die Öffentlichkeit alarmieren, wenn es keinen Grund zur Sorge gab – was laut dem neuen, genaueren Test der Fall war», schreibt Meadows laut «Guardian» in seinem neuen Buch.

Trump dementiert

Trump wies die Angaben am Mittwoch zurück: «Die Geschichte, dass ich vor oder während der ersten Debatte Covid hatte, ist Fake News», erklärte der 75-Jährige. «Fakt ist, dass ein Test gezeigt hat, dass ich vor der Debatte kein Covid hatte.»

Trump ist für seinen Umgang mit der Corona-Pandemie immer wieder scharf kritisiert worden. Kritiker werfen dem Ex-Präsidenten vor, die Gefahr durch das Virus lange Zeit kleingeredet und einen effektiven Kampf gegen die Pandemie behindert zu haben. Unvergessen ist seine Anregung vom April 2020, Corona-Patienten mit Injektionen von Desinfektionsmittel oder Lichtbestrahlung zu behandeln. In den USA sind bislang mehr als 780.000 Menschen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben – die höchste registrierte Zahl weltweit.

(L'essentiel/AFP/chk)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Arm am 02.12.2021 07:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Trump soll mal Telegramm Benutzen da sind noch so wie er Vertreter Neonazis Corona Leugner Scharlatane und kriminell Würde gut dazu passen

  • decke larry am 02.12.2021 10:44 Report Diesen Beitrag melden

    Den Donald Dumb wéi mer e kennen. Ech kenne keen anere Mensch dee scho soulang en Topert as. Do brëcht hië grad de Rekord.

  • Valchen am 02.12.2021 09:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Brisant?! Daat woor schonns fierun dem “Duel” ausgestaan an Genesen,….! NEXT! ;-(

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • decke larry am 02.12.2021 10:44 Report Diesen Beitrag melden

    Den Donald Dumb wéi mer e kennen. Ech kenne keen anere Mensch dee scho soulang en Topert as. Do brëcht hië grad de Rekord.

  • Valchen am 02.12.2021 09:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Brisant?! Daat woor schonns fierun dem “Duel” ausgestaan an Genesen,….! NEXT! ;-(

    • Filosoff am 02.12.2021 21:42 Report Diesen Beitrag melden

      Jo next comment please Falschen

    einklappen einklappen
  • Proofreader am 02.12.2021 07:54 Report Diesen Beitrag melden

    - ein_ Buch - preis (nicht Preis)

  • Arm am 02.12.2021 07:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Trump soll mal Telegramm Benutzen da sind noch so wie er Vertreter Neonazis Corona Leugner Scharlatane und kriminell Würde gut dazu passen