Neues Nafta-Abkommen

27. August 2018 19:39; Akt: 27.08.2018 19:43 Print

Trump freut sich über «Big Deal» mit Mexiko

Ein neues Freihandelsabkommen zwischen den USA und Mexiko steht. Nun will Trump noch mit dem kanadischen Staatschef Trudeau verhandeln.

storybild

Donald Trump sprach am Montag von einem «really good deal» für beide Staaten. (Bild: AFP/Mandel Ngan)

Zum Thema

Die USA und Mexiko haben sich nach Angaben beider Länder auf ein neues Nafta-Freihandelsabkommen geeinigt. US-Präsident Donald Trump sprach am Montag in Washington von einem «sehr guten» Abkommen mit Mexiko und von einem «großen Tag für den Handel». An Kanada gerichtet sagte Trump in Washington, er werde Regierungschef Justin Trudeau «sehr bald» anrufen, und die abschließenden Verhandlungen würden in Kürze starten.

Der mexikanische Präsident Enrique Peña Nieto erklärte seinerseits im Internetdienst Twitter, er habe bereits mit Trudeau über den Stand der Verhandlungen gesprochen. Die abschließenden Gespräche könnten noch «in dieser Woche» stattfinden.

Schon am Wochenende hatte sich abgezeichnet, dass Mexiko und die USA kurz vor einer Einigung im Streit um eine Neufassung des Nordamerikanischen Freihandelsabkommens (Nafta) stehen. Das legten Äußerungen Trumps auf Twitter nahe.

Besonders für Mexiko von Bedeutung

Nafta ist einer der weltweit umfangreichsten Handelsverträge und seit 1994 in Kraft. Das Abkommen besiegelt den nahezu unbeschränkten Zugang zu Gütern und Dienstleistungen in den USA, Kanada und Mexiko. Für die mexikanische Wirtschaft ist Nafta von besonderer Bedeutung. Rund 80 Prozent der Exporte des Landes gehen in die USA.

Trump hatte in der Vergangenheit immer wieder kritisiert, die USA würden durch den Deal benachteiligt. Er setzte sich daher für eine Neuverhandlung des Vertrags ein. Seit rund einem Jahr versuchen die drei Länder nun schon, ein neues Abkommen zu beschließen.

(L'essentiel/chi/afp)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • GENTECH IS NO FOOD!!! am 29.08.2018 08:49 Report Diesen Beitrag melden

    GENTECH IS FAKEFOOD!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • GENTECH IS NO FOOD!!! am 29.08.2018 08:49 Report Diesen Beitrag melden

    GENTECH IS FAKEFOOD!!!