UN-Kulturorganisation

12. Oktober 2017 15:28; Akt: 12.10.2017 15:39 Print

USA verlassen die Unesco

2011 haben die USA die Beitragszahlungen an die UNO-Kultur- und Bildungsorganisation eingestellt. Nun wollen sie ganz austreten.

storybild

Der US-Präsident bei einer Rede in Middletown, Pennsylvania. (Symbolbild) (Bild: Alex Brandon/AP)

Zum Thema

Die USA ziehen sich aus der UNO-Kultur- und Bildungsorganisation Unesco zurück. Das teilten US-Regierungsbeamte der Nachrichtenagentur AP mit. Vorhergegangen war ein Streit über die Unesco-Mitgliedschaft der palästinensischen Autonomiebehörde. Eine offizielle Erklärung wird für die kommende Woche erwartet. Wie aus einer Mitteilung des Außenministeriums hervorgeht, soll der Austritt per 31. Dezenber erfolgen.

Die USA hatten ihre Beitragszahlungen an die Unesco 2011 eingestellt, nachdem sie gegen den Beitritt der Palästinenserbehörde gestimmt hatten. Sie unterhielten aber weiter ein Büro bei der Unesco in Paris. Hohe US-Regierungsbeamte prangerten die Unesco in jüngster Zeit wiederholt an, unter ihnen UNO-Botschafterin Nikki Haley.

(L'essentiel/mch)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.