Premierminster

10. April 2019 16:15; Akt: 10.04.2019 17:31 Print

Xavier Bettel hält «historische Rede» in Mexiko

LUXEMBURG – Bei seinem Staatsbesuch hat Luxemburgs Premier die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender-Personen thematisiert – und viel Applaus geerntet.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der luxemburgische Premierminister Xavier Bettel hat bei seinem ersten offiziellen Staatsbesuch in Mexiko offenbar einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Auf seiner Agenda stand am Dienstag nicht nur, die Stärkung der bilateralen Beziehungen der beiden Länder und der Klimaschutz, sondern auch eine flammende Rede für die Rechte von Frauen, Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender-Personen (LGBT) im mexikanischen Senat.

Bettel betonte, dass ihm klar sei, dass Mexiko in dieser Angelegenheit viel weiter entwickelt sei, als andere Länder. In einigen Landesteilen ist die Homo-Ehe erlaubt. Allerdings gebe es in anderen Landesteilen noch immer viel zu tun.

Die Rede des Luxemburger Premiers wurde von Genaro Lozano, einem bekanten Politologen im Mexiko, als «historisch» eingestuft. «Wir haben im mexikanischen Senat noch nie eine Rede eines Würdenträgers aus dem Ausland gehört, die so pro LGBT-Rechte und Frauenrechte war», sagte Lozano zur Nachrichtenagentur Reuters. Der Politologe widmete der Rede Bettels einen Beitrag in der Zeitung Reforma, die in Mexiko-Stadt eine große Leserschaft hat.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Drachenzwerg am 10.04.2019 18:23 Report Diesen Beitrag melden

    En Letzeboier get Ehrenbürger vun Mexiko City !! Super dat as eng Eiher ! Gratulation !!!

  • his Story am 11.04.2019 10:27 Report Diesen Beitrag melden

    an sou gëtt kaum iwer de wirklëchen Grond vum Besuch geschwat, nämlëch de Freihandel mat Mexico, wat durch NAFTA e Freihandelskontrakt mat USA an Canada huet ... domat gëtt den TTIP ëmgang, well mir jo schon de Freihandel durch CETA mat Canada hun ... d.h. dat ondeklaréiert Gentech elo ongebremst an ouni Aschränkung kann an Europa op de Maart ... wat eng verluren profitgierësch Welt! ... an desem Fall sollt een firun allem un all déih Geschiëdegt vun desem verlurenen Wirtschaftsystem denken, nämlëch Behënnerter a Kranker, déih sech net kënnen wiëren an d'Natur!

  • Knouterketti am 11.04.2019 16:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    And the show must go on - vive dei next Wahlen mais do weess en jo och net waat kennt den Moment keen kann iwwerzeegen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Knouterketti am 11.04.2019 16:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    And the show must go on - vive dei next Wahlen mais do weess en jo och net waat kennt den Moment keen kann iwwerzeegen

  • his Story am 11.04.2019 10:27 Report Diesen Beitrag melden

    an sou gëtt kaum iwer de wirklëchen Grond vum Besuch geschwat, nämlëch de Freihandel mat Mexico, wat durch NAFTA e Freihandelskontrakt mat USA an Canada huet ... domat gëtt den TTIP ëmgang, well mir jo schon de Freihandel durch CETA mat Canada hun ... d.h. dat ondeklaréiert Gentech elo ongebremst an ouni Aschränkung kann an Europa op de Maart ... wat eng verluren profitgierësch Welt! ... an desem Fall sollt een firun allem un all déih Geschiëdegt vun desem verlurenen Wirtschaftsystem denken, nämlëch Behënnerter a Kranker, déih sech net kënnen wiëren an d'Natur!

  • Drachenzwerg am 10.04.2019 18:23 Report Diesen Beitrag melden

    En Letzeboier get Ehrenbürger vun Mexiko City !! Super dat as eng Eiher ! Gratulation !!!