Mädchen in Bayern vermisst

17. Oktober 2021 16:46; Akt: 17.10.2021 21:15 Print

11-​​Jährige kehrt nicht vom Joggen zurück

Am Samstag verließ die elfjährige Shalomah Hennigfeld ihr Wohnhaus, um joggen zu gehen. Als sie am Abend noch nicht zurück war, löste die Polizei eine Fahndung aus.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit Samstag wird die elfjährige Shalomah Hennigfeld vermisst. Das Mädchen brach gegen 15 Uhr am Wohnhaus im schwäbischen Holzheim-Eppisburg (Bayern) zum Joggen auf und kehrte seitdem nicht wieder zurück.

Noch am selben Abend wurde die Polizei verständigt. Diese leitete erste intensive Suchmaßnahmen im «relevanten Bereich», beispielsweise bekannten Joggingstrecken, ein. Neben mehreren Polizeistreifen waren schon am Samstag ein Personensuchhund sowie ein Polizeihelikopter an der Suche beteiligt.
Am Sonntag wurden weitere umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet. Die Polizei wird dabei von knapp 100 Kräften der Feuerwehr und Rettungshundestaffel unterstützt. Des Weiteren hat die Polizei eine Öffentlichkeitsfahndung lanciert und eine Fotografie von Shalomah Hennigfeld zur Veröffentlichung freigegeben.

Shaloma wird als 1,40Meter groß, von schlanker Statur und mit braunen, schulterlangen Haaren beschrieben. Zuletzt war das Mädchen mit einer schwarzen Adidas-Laufhose, pink-rosa Nike Schuhen, weinrotem Sporttop mit Spaghettiträgern, weißem Sport-BH und schwarzem Haarreif bekleidet. Da nicht auszuschließen ist, dass die leiblichen Eltern des Mädchens in Zusammenhang mit dem Verschwinden stehen, nahm auch die Kripo Dillingen bereits erste Ermittlungen auf.

(L'essentiel/trx)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • JOHNNY am 18.10.2021 09:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mat 11Joer jogge goen? Do ass dach eppes lousch!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • JOHNNY am 18.10.2021 09:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mat 11Joer jogge goen? Do ass dach eppes lousch!!!