Allergische Reaktion

23. April 2019 22:23; Akt: 23.04.2019 22:26 Print

11-​​Jährige stirbt, weil sie falsche Zahnpasta benutzt

In den USA ist ein Mädchen nach dem Zähneputzen gestorben. Es hatte eine wichtige Warnung auf der Tube übersehen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Todesfall von Denise Alyna Saldate aus West Covina im US-Staat Kalifornien sorgt weltweit für Schlagzeilen. Der Grund: Das Mädchen starb, weil es mit der falschen Zahnpasta seine Zähne putzte.

Die Elfjährige litt an einer Milchallergie und verwendete versehentlich eine Zahnpasta, die den Stoff Recaldent enthält, der aus Milchproteinen gewonnen wird. Ein Zahnarzt hatte Denise die spezielle Zahnpasta empfohlen, da das Mädchen Flecken auf den Zähnen hatte.

Ihre Lippen färbten sich plötzlich blau

Als Denise dann zu Hause mit der neuen Zahnpasta ihre Zähne putzte, merkte sie schnell, dass offenbar etwas nicht stimmte. Ihre Lippen wurden nach kurzer Zeit blau, und das Mädchen rannte sofort zu seiner Mutter.

Es hatte Probleme mit dem Atmen und bekam fast keine Luft mehr. Mutter Monique Altamirano zögerte keine Sekunde und verständigte sofort die Rettungskräfte. Mit dem Rettungswagen wurde Denise anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

«Werdet nie unaufmerksam»

Doch die Ärzte konnten das Leben der kleinen Denise nicht mehr retten. Die Elfjährige starb noch am selben Abend. Das Mädchen hatte allergisch auf die Zahnpasta reagiert.

Die Familie übersah die Warnung auf der Tube, obwohl die Mutter immer sehr genau die Inhaltsstoffe bei Lebensmittelpackungen kontrollierte. Das Kleingedruckte auf der Zahnpastaschachtel las die Mutter jedoch nicht nach, wie der Sender «Fox News» berichtet.

Die Mutter von Denise appelliert nun an andere Eltern, dass sie alle Verpackungen immer gut durchlesen sollten. «Werdet nie unaufmerksam», sagt Altamirano.

(L'essentiel/kle)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nimportekoi am 24.04.2019 08:41 Report Diesen Beitrag melden

    wieso muss in Zahpasta die Milch eines anderen Tieres sein, kann mir das bitte einer erkären?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nimportekoi am 24.04.2019 08:41 Report Diesen Beitrag melden

    wieso muss in Zahpasta die Milch eines anderen Tieres sein, kann mir das bitte einer erkären?

    • EgalWaat am 24.04.2019 10:33 Report Diesen Beitrag melden

      Wieso eines 'anderen' Tieres? Welche Tiermilch ist denn normalerweise in Zahnpasta?

    • Saupreis am 24.04.2019 11:56 Report Diesen Beitrag melden

      Gerne, weil Menschenmilch noch nicht in ausreichendem Maß produziert wird.

    einklappen einklappen