Vier Verletzte

22. Juni 2018 14:07; Akt: 22.06.2018 14:07 Print

Zwei Klassen gehen bei Ausflug aufeinander los

Bei einer Schlägerei zwischen Schülern in einer Jugendherberge in Nordrhein-Westfalen sind vier Elf- und Zwölfjährige verletzt worden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

In einer Jugendherberge im nordrhein-westfälischen Lennestadt sind Schüler zweier Klassen aus Essen und Köln aneinandergeraten. Der Streit mündete am Donnerstagabend in eine handfeste Auseinandersetzung, bei der vier Schüler im Alter von elf und zwölf Jahren leichte Blessuren davontrugen, wie die Polizei Olpe am Freitag mitteilte.

Außerdem mussten Rettungsdienstmitarbeiter beruhigend auf fünf Schülerinnen einwirken, die wegen der Rangeleien sehr aufgeregt waren.

Strafanzeigen wegen Körperverletzungsdelikten

Laut Polizei gingen mehrere Schüler beider Schulklassen aufeinander los und schubsten sich gegenseitig. Zwei der vier Leichtverletzten wurden vorsorglich mit einem Rettungshubschrauber beziehungsweise einem Rettungswagen in Siegener Kliniken gebracht, wo sie von ihren Eltern abgeholt wurden.

Herbeigerufene Polizisten nahmen in der Jugendherberge Strafanzeigen wegen Körperverletzungsdelikten auf. Die Eltern der Schüler wurden von den Lehrern über den Vorfall unterrichtet. Die Schüler beider Klassen sollten am Freitag wie geplant die Heimreise antreten.

(L'essentiel/nag/afp)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.