Berlin

01. November 2020 18:48; Akt: 01.11.2020 18:55 Print

13-​​Jähriger in Park erstochen

Im Berliner Monbijoupark ist ein 13-Jähriger niedergestochen worden. Er starb noch am Tatort, die Polizei ermittelt. Auch in Dortmund starb ein 41-Jähriger nach einer Messerstecherei.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Angriff ereignete sich in am Samstag um 22:40 Uhr in Berlin-Mitte. Ein 13-jähriger Junge wurde in einer Unterführung niedergestochen. Das schreibt die Berliner Zeitung. Die Unterführung verbindet den Monbijou-Park und den James-Simon-Park. Ein 22-Jähriger wurde beim Angriff zudem schwer verletzt.

Die herbeigerufenen Notsanitäter versuchten vergeblich, den 13-jährigen zu reanimieren. Er verstarb noch am Tatort. Seine Leiche wurde den Gerichtsmedizinern zur Obduktion übergeben. Der 22-Jährige wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Er soll eine Stichwunde am Hals haben.

Auf beide Opfer eingestochen

Laut ersten Erkenntnissen der Polizei war dem tödlichen Messerangriff ein Streit vorausgegangen. Beide Opfer seien in einer siebenköpfigen Gruppe unterwegs gewesen, so die Polizei. Der schwer verletzte 22-Jährige war der einzige Erwachsene innerhalb dieser Gruppe; alle anderen waren minderjährig.

Zeugen zufolge handelt es sich beim Täter um einen etwa 45-jährigen Mann mit Oberkopfglatze und graumeliertem Vollbart. Nachdem sich der zunächst verbal ausgetragene Streit zu einer «Rangelei» entwickelte, habe der Mann ein Messer gezogen und auf die beiden Opfer eingestochen. Das sagte ein Polizeisprecher. Der Tatverdächtige ist flüchtig, die Polizei sucht Zeugen.

Toter nach Messerstecherei in Dortmund

Auch in Dortmund kam es zu einer tödlichen Messerattacke. Wie Bild berichtet, war es gegen ein Uhr nachts an einem Bahnhof zum Streit zwischen mehreren Männern gekommen. Mindestens einer der Beteiligten zog dabei ein Messer und stach auf die Opfer ein. Bei diesen handelt es sich um einen Vater (41) und seinen 24-jährigen Sohn.

Beide wurden mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht wo der Vater später starb. Sein Sohn befindet sich außer Lebensgefahr. Nach der Tat begaben sich zwei 19-Jährige zur Polizei und gaben an, am Streit beteiligt gewesen zu sein. Sie wurden festgenommen. Ob unter ihnen auch der Messerstecher ist, ist zurzeit noch unklar. Die Tatwaffe wurde noch nicht gefunden.

(L'essentiel/Reto Heimann/Denis Molnar)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pasjuste am 02.11.2020 11:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Donc francophones et anglophones devont consulter un autre journal pour avoir l'information...dommage !

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pasjuste am 02.11.2020 11:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Donc francophones et anglophones devont consulter un autre journal pour avoir l'information...dommage !

    • Eddi am 02.11.2020 12:26 Report Diesen Beitrag melden

      Jo genau.

    • A merci am 02.11.2020 14:45 Report Diesen Beitrag melden

      Oder an d‘Schoul

    einklappen einklappen