Sie ging fremd

09. Oktober 2017 14:03; Akt: 09.10.2017 14:05 Print

Mann outet Braut bei eigener Hochzeit

Eklat in Singapur: Ein Bräutigam stellte bei der Hochzeitsfeier seine Braut bloß: Vor allen Gästen zeigte er ein Video, auf dem sie beim Fremdgehen zu sehen ist.

storybild

Der Bräutigam zeigte bei der Hochzeitsfeier ein Fremdgeh-Video seiner Frau. (Bild: Screenshot Twitter)

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

220 Gäste, berauschendes Fest – doch dann das Drama: Mitten bei der Hochzeitsfeier in Singapur zeigt der Bräutigam ein Video. Wer einen süßen Film erwartet hatte, wurde bitter enttäuscht: Der Bräutigam zeigte ein Überwachungsvideo, welches seine Frau beim Sex mit einem Geschäftsmann zeigte. Die beiden waren zusammen in ein Hotelzimmer gegangen, dort ging es zur Sache.

Video erhielt der Bräutigam erst kurz vor der Hochzeit

Das Filmchen hatte der misstrauische Bräutigam nur Stunden vor der Hochzeit zugespielt bekommen. Statt die Feier abzusagen, ließ er die Bombe aber erst beim Fest platzen.

Ergebnis: Die Braut stürmte weinend aus dem Saal, die Familien der beiden schlugen sich die Köpfe ein. Noch unbekannt: ob sich Braut und Bräutigam wieder versöhnt haben.

(L'essentiel/isa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sputnik am 10.10.2017 09:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eine Umfrage und Statistik der letzten Monate besagt dass 38% der Frauen fremdgehen. In meinen Augen eine unnützliche Info : Ich brauche Bilder, Adressen und Telefonnummern.!

Die neusten Leser-Kommentare

  • sputnik am 10.10.2017 09:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eine Umfrage und Statistik der letzten Monate besagt dass 38% der Frauen fremdgehen. In meinen Augen eine unnützliche Info : Ich brauche Bilder, Adressen und Telefonnummern.!