1300 Tonnen Diesel

11. Oktober 2021 12:27; Akt: 12.10.2021 10:51 Print

Tanker fährt sich im Rhein fest

ST. GOAR – Ein Tanker hat sich am Sonntagabend bei St. Goar in Rheinland-Pfalz auf dem Rhein festgefahren. Beladen ist der Tanker mit knapp 1300 Tonnen Diesel.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Tanker hat sich am Sonntagabend bei St. Goar im deutschen Bundesland Rheinland-Pfalz auf dem Rhein festgefahren. Beladen ist der Tanker mit knapp 1300 Tonnen Diesel, wie die Polizei am Sonntagabend mitteilte.

Aufgrund eines Fehlers bei der Führung des Schiffes war der Tanker auf den sogenannten Geisenrücken aufgefahren. Die Stelle liegt unweit der berühmten Loreley im Westen Deutschlands entfernt. Der 132 Meter hohe Schieferfelsen ist im Unesco-Welterbe und ragt steil an der Innenseite einer Rheinkurve. Bis heute ist dieser Rheinabschnitt wegen seines engen Fahrwassers und Kurven und seiner Untiefen gefährlich für die Schifffahrt. Es kam in der Vergangenheit immer wieder zu Unfällen.

Aufgrund des festgefahrenen Tankers musste das Fahrwasser auf der linken Seite des Rheins gesperrt werden. Die restlichen Schiffe mussten aufgrund der Sperrung über die rechte Rheinhälfte ausweichen. Bei dem Vorfall kam es zu keinem Wassereinbruch in das Schiff, es seien auch keine Kraftstoffe ausgetreten, erklärte die Polizei weiter. Verletzt worden sei niemand. Die Bergung des Schiffs ist seit Montag im Gang.

(L'essentiel/AFP/job)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ACDC am 12.10.2021 08:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    1300 Liter drei hun ech doheem am Tank.

Die neusten Leser-Kommentare

  • ACDC am 12.10.2021 08:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    1300 Liter drei hun ech doheem am Tank.