Deutschland

03. September 2018 07:30; Akt: 03.09.2018 07:43 Print

18 Verletzte nach Angriff von Hornissen

Ein Hornissenschwarm hat in Baden-Württemberg die Besucher eines Gemeindefestes attackiert und mehrere verletzt. 13 von ihnen mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

storybild

Die Insekten haben «ohne erkennbaren Anlass» angegriffen: In Baden-Württemberg stehen mehrere Rettungswagen im Einsatz. (2. September 2018) (Bild: Thomas Riedel)

Zum Thema

Bei einem Gemeindefest in Baden-Württemberg sind am Sonntag 18 Menschen von einem Hornissenschwarm attackiert und verletzt worden. 13 von ihnen mussten ins Krankenhaus gebracht werden, wie die Polizei mitteilte.

Der Hornissenschwarm hatte sich laut Polizei in der Nähe eines Bewirtungsstandes des Wein-Wander-Tags im Ort Weingarten niedergelassen und die Besucher «ohne erkennbaren Anlass» angegriffen.

Zwei Notärzte vor Ort

Bei den Verletzten handelt es sich demnach um Erwachsene, Kinder wurden nicht verletzt. Durch die Stiche sei niemand lebensbedrohlich verletzt worden, hieß es.

Der Rettungsdienst war mit zwei Notärzten, zehn Fahrzeugen sowie mehreren örtlichen Notfallhilfen der umliegenden Orte im Einsatz. Auch ein Insekten-Fachmann wurde alarmiert. Der betreffende Bereich des Gemeindefestes wurde abgesperrt.

(L'essentiel/chk/afp)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Den Seehofer am 03.09.2018 16:56 Report Diesen Beitrag melden

    Wird hier die AfD wohl auch zum Protestieren aufrufen? Hornissen raus!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Den Seehofer am 03.09.2018 16:56 Report Diesen Beitrag melden

    Wird hier die AfD wohl auch zum Protestieren aufrufen? Hornissen raus!