Naturschauspiel

09. Januar 2018 16:19; Akt: 09.01.2018 17:00 Print

Winter auf Abwegen – Schnee in der Sahara

Die ungewöhnlich kalten Temperaturen haben den Menschen in Algerien ein seltenes Wetterphänomen beschert. Im Norden des Landes konnten sie Schnee auf den Sahara-Dünen bestaunen.

Zum Thema

Die Sahara ist eigentlich eine der heißesten Regionen der Welt. Dennoch waren die Dünen der weltgrößten Wüste mit Schnee bedeckt. In der algerischen Stadt Ain Sefra, die auch als «Das Tor zur Wüste» bekannt ist, wurden die Menschen am vergangenen Wochenende Zeuge dieses extrem seltenen Wetterphänomens. In den letzten 40 Jahren fiel in der Sahara nur drei Mal Schnee, zuletzt 2016 und 1979.

Ein Wintersturm, der ungewöhnlich kalte Temperaturen mitbrachte, fegte zuvor über die Region um die Wüstenstadt. In den frühen Morgenstunden am Sonntag fielen in einigen Gebieten um Ain Sefra bis zu 40 Zentimeter Schnee – eine riesige Menge. Das Spektakel war allerdings nur von kurzer Dauer, denn die weiße Pracht war wenige Stunden später wieder geschmolzen. Einige Fotografen nutzten jedoch das kurze Zeitfenster, um das seltene Naturschauspiel auf Video festzuhalten.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jos. am 09.01.2018 21:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Soviel zur Klimalüge.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jos. am 09.01.2018 21:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Soviel zur Klimalüge.