Deutschland

09. Mai 2019 14:31; Akt: 09.05.2019 14:36 Print

25 Euro Strafe für tierischen Temposünder

Dieses Bussgeld bleibt für immer unbezahlt. Die Polizei in Bocholt erwischte einen ganz besonderen Raser – eine Taube hatte sich nicht ans Tempo-Limit gehalten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit diesem Verkehrssünder hatte die Polizei im deutschen Bocholt nicht gerechnet. Mit 45 km/h statt der vorgeschriebenen 30km/h wurde eine Taube von einem Radar geblitzt.

Die Stadt stellte das Foto auf ihre Facebook-Seite. Passiert ist das Ganze bereits im Februar, doch die Auswertung der Bilder habe einige Tage gedauert, so die Stadt in einer Mitteilung.

Ente war noch schneller

Nach Abzug der Toleranz flog die Taube immer noch 12 Stundenkilometer zu schnell. Dies bedeutet eine Strafe von 25 Euro. Vor einem Jahr wurde in der Gemeinde Köniz BE ein ähnliches Bild aufgenommen. Der damalige Übeltäter war ein Enterich. Er wurde sogar mit 52 km/h in der 30er-Zone geblitzt.

(L'essentiel/fss)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.