Jahrhundertereignis

12. Januar 2018 15:29; Akt: 12.01.2018 16:08 Print

31. Januar bringt seltenes Himmels-​​Spektakel

Am 31. Januar kann man einen Supermond, den Blue Moon und eine Blutmondfinsternis am Himmel bestaunen. Dieses Phänomen kam zuletzt vor 150 Jahren vor.

Zum Thema

In der Nacht vom 31. Januar zum 1. Februar erwarten uns drei seltene Himmelsphänomene: Supermond, Blue Moon und Blutmondfinsternis. Astronomen sprechen bereits von einer «super blue blood moon eclipse». Ein solches Ereignis kam zuletzt vor 150 Jahren vor.

Die drei speziellen Mondphasen – Supermond, ein doppelter Vollmond und eine Blutmondfinsternis – treffen gleichzeitig zusammen. Beim «Supermond» kommt der Mond der Erde auf seiner Umlaufbahn so nah, dass er uns riesengroß erscheint. Gibt es in einem Monat gleich zweimal Vollmond, so spricht man von einem «doppelten Vollmond». Das dritte und letzte Spektakel, dass uns Ende Januar erwartet, ist die Blutmondfinsternis. Die Erde bedeckt dabei den Mond komplett. Das seitlich fallende Licht verursacht einen rötlich leuchtenden Mond.

Alle drei Ereignisse wird man allerdings nur in Zentral- und Ostasien, Indonesien, Neuseeland, Australien, Hawaii und in Teilen von Alaska bestaunen können. In Europa erwarten uns dann wenigstens spektakuläre Bilder des seltenen Naturschauspiels.

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ChrisSkipper am 13.01.2018 09:32 Report Diesen Beitrag melden

    faudrait revoir vos traductions!!!!

  • Bientôt au lit am 12.01.2018 22:00 Report Diesen Beitrag melden

    Une super lune ETAIT visible le 31 janvier dernier??? C'est dans le titre en français....donc en 2017, parce que cette année on n'est que le 12... Mais bon sang un peu d'attention, c'est quoi pour du journalisme?

  • irgendeen am 12.01.2018 18:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    „Am 31. Januar kann man einen Supermond, den Blue Moon und eine Blutmondfinsternis am Himmel bestaunen.“ Domat as den Lieser einfach mol hefteg belunn gin! Et as normal bei engem Heft daat just an Lëtzebuerg eraus kennt direkt un ze huelen dass et och hei um Himmel ze gesin as. Den Chef Redakter geheiert entloos wann en sou messleedent Sätz einfach erlaabt!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alain BRIATTE am 13.01.2018 11:34 Report Diesen Beitrag melden

    le 31 janvier c'est dans 18 jours !

  • ChrisSkipper am 13.01.2018 09:32 Report Diesen Beitrag melden

    faudrait revoir vos traductions!!!!

  • Bientôt au lit am 12.01.2018 22:00 Report Diesen Beitrag melden

    Une super lune ETAIT visible le 31 janvier dernier??? C'est dans le titre en français....donc en 2017, parce que cette année on n'est que le 12... Mais bon sang un peu d'attention, c'est quoi pour du journalisme?

  • irgendeen am 12.01.2018 18:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    „Am 31. Januar kann man einen Supermond, den Blue Moon und eine Blutmondfinsternis am Himmel bestaunen.“ Domat as den Lieser einfach mol hefteg belunn gin! Et as normal bei engem Heft daat just an Lëtzebuerg eraus kennt direkt un ze huelen dass et och hei um Himmel ze gesin as. Den Chef Redakter geheiert entloos wann en sou messleedent Sätz einfach erlaabt!