Frankreich

21. Juli 2017 08:33; Akt: 21.07.2017 17:06 Print

35-​​jährige Sängerin stirbt auf der Bühne

Barbara Weldens ist während ihres Konzerts zusammengebrochen. Einem Bericht zufolge soll sie einen Stromschlag abbekommen haben.

storybild

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache von Weldens Tod aufgenommen. (Bild: Screenshot Youtube)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die französische Newcomerin Barbara Weldens ist inmitten eines Konzerts auf der Bühne zusammengebrochen und gestorben. Wie die «BBC» berichtet, ist die Todesursache noch nicht klar. Doch laut lokalen Zeitungsberichten soll sie durch einen Stromschlag getötet worden sein.

Die 35-jährige Sängerin stand auf der Bühne in einer Kirche im südöstlichen Gourdon, als sie einen tödlichen Herzstillstand erlitt. Die Polizei hat eine Untersuchung zur Ursache eingeleitet und will vorher noch keine spekulative Aussage machen.

Aufnahme eines Auftritts von Barbara Weldens. (Quelle: Youtube)

Dieses Jahr hatte sie ihr erstes Album veröffentlicht und einen Nachwuchstalent-Award erhalten. Weldens, die meistens mit einem Pianisten und Gitarristen zusammen auftrat, befand sich auf einer Tournee. Wie sie auf ihrer eigenen Website schreibt, wuchs die Sängerin in einem Zirkus auf.

(L'essentiel/sep)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.