Video aus Polizeihelikopter

18. Juni 2019 13:17; Akt: 18.06.2019 13:32 Print

4,5 Meter langer Hai vor Küste Kaliforniens gefilmt

Ein Polizeihelikopter-Team muss sein Training über dem Meer abbrechen, als es einen großen Weißen Hai im Wasser sieht.

Das ist das Video des Weißen Hais. (Video: Glomex/Tamedia)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Team aus dem Helikopter wollte ursprünglich Übungen in Bodega Bay in Kalifornien machen. Doch die Polizeibeamten mussten das Training, das zum Teil auch im Wasser stattfinden sollte, vorzeitig abbrechen. Der Grund: Ein riesiger Weißer Hai, der plötzlich aufgetaucht war. Als das Team das Wasser näher unter die Lupe nahm, bemerkten sie einen großen Schatten im Meer.

Erst vor wenigen Tagen waren die Polizisten an der Stelle noch selbst im Wasser gewesen. Jetzt zog dort ein gigantischer Haifisch seine Bahnen.

«Ein echter Brocken»

Schätzungen zufolge soll der Hai fast fünf Meter lang gewesen sein. «Ein echter Brocken», erklärte das Büro des Sheriffs von Sonoma in Kalifornien. Weiße Haie sind vor der Küste Kaliforniens zwar nicht gerade selten, die Größe des Raubfisches ist aber dann doch nicht alltäglich.

Erst vor wenigen Tagen hatte ein riesiger Blauhai in Kroatien für Gesprächststoff gesorgt. Das Tier war vor der Küste bei Makarska von mehreren Urlaubern gesichtet worden. Die Aufnahmen des Raubfisches machten in nur wenigen Minuten in den sozialen Medien die Runde und trieben vielen Urlaubern die Schweißperlen auf die Stirn.

(L'essentiel/uten)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.