Täter flüchtig

10. Dezember 2019 09:55; Akt: 10.12.2019 09:56 Print

Sechs Tote bei Amoklauf in Tschechien

In Tschechien gab es am Dienstagmorgen offenbar einen Amoklauf mit mindestens sechs Toten und mehreren Schwerverletzten. Der Täter befindet sich noch im Gebäude.

storybild

Mehrere Tote bei Amoklauf in Tschechien (Bild: Polizei)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In einem Krankenhaus in der Stadt Ostrau (Ostrava) im Westen Tschechiens ist es am Dienstag zu einem Amoklauf gekommen. Ein Unbekannter feuerte mehrere Schüsse im Inneren des Gebäudes ab. Das berichtete die Agentur CTK am Dienstag unter Berufung auf Innenminister Jan Hamacek. Es gibt lauf Behörden mindestens sechs Tote, zwei weitere Menschen wurde schwer verletzt.

Das Krankenhaus wird derzeit evakuiert. Die Polizei sei mit zahlreichen Beamten und einem Sondereinsatzkommando vor Ort. Der Schütze ist nach ersten Informationen noch auf der Flucht, Schwerbewaffnete Beamte suchen nach ihm. Der Hintergrund der Tat ist den Angaben zufolge völlig unklar.

Augenzeugen berichteten laut Medien, dass sie Schüsse aus dem Bereich der Notaufnahme gehört hätten. Die Universitätsklinik in der Industriestadt hat rund 1200 Betten.

Ostrau ist mit rund 290.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Tschechiens und Verwaltungszentrum der mährisch-schlesischen Region. Die Stadt liegt an der Nordostgrenze Tschechiens, zehn Kilometer südwestlich von Polen und 50 Kilometer von der Grenze zur Slowakei entfernt.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.