Mitten auf der Strasse

13. Oktober 2017 19:52; Akt: 13.10.2017 19:53 Print

71-​​Jähriger masturbiert vor zwei jungen Mädchen

Zwei Mädchen sind am Donnerstag auf offener Straße von einem Mann belästigt worden. Die beiden Jugendlichen ließen sich das aber nicht gefallen und stellten ihn zur Rede.

storybild

Die Polizei nahm den Mann vorläufig fest (Symbolbild) (Bild: imago stock & people)

Zum Thema

Ein 14 Jahre altes Mädchen war am Donnerstag in Heddesheim (Baden-Württemberg) mit ihrer 13-jährigen Freundin in der Industriestraße unterwegs.

Die beiden Jugendlichen spazierten gerade auf der Straße, als sie einen deutlich älteren Mann bemerkten. Dieser winkte den Mädchen mit einer Hand zu, während er mit der anderen an seinem entblößten Glied herumspielte.

Gemeinsam mit einem zufällig hinzukommenden Klassenkameraden entschieden sich die Mädchen den Mann auf sein Verhalten anzusprechen.

Die drei Schüler machten sich umgehend auf den Weg zu dem älteren Herren, der mittlerweile in sein Fahrzeug gestiegen war. Als der Mann die Jugendlichen bemerkte, ergriff er umgehend die Flucht.

Kennzeichen fotografiert

Noch bevor der Mann aber aus dem Blickfeld verschwand, konnten sie das Kennzeichen des Autos fotografieren. Danach gingen die drei sofort zur Polizei und meldeten den Vorfall.

Dank des Fotos und einer guten Personenbeschreibung des Mannes konnte die Polizei den 71-Jährigen schnell ausfindig machen. Die Beamten nahmen den Beschuldigten bei seiner Wohnadresse vorläufig fest.

Der Deutsche musste den Beamten in einer Einvernahme Rede und Antwort stehen. Ihn erwartet laut Polizei nun ein Ermittlungsverfahren und eine Anzeige.

(L'essentiel/wil)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.