Notoperation

15. September 2021 20:29; Akt: 15.09.2021 20:48 Print

9-​​jähriger überlebt Tiktok-​​Challenge nur knapp

Wegen einer Tiktok-Challenge wurde ein neunjähriger in Schottland ins Royal Hospital nach Glasgow gebracht. Dort kämpften die Ärzte um sein Leben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Boreston Stirling, einer Kleinstadt nördlich der beiden Großstädte Edinburgh und Glasgow, wäre ein neunjähriger Junge fast an einer Tiktok-Challenge gestorben. Grund dafür: Der kleine Jack hatte winzige Magnete verschluckt, wie seine Mutter gegenüber «Dailymail» verriet.

Jack McGeoch wurde am Dienstag vor einer Woche mit starken Bauchschmerzen und Erbrechen ins Krankenhaus eingeliefert. Am Mittwoch wurde er dann sogar ins Royal Hospital nach Glasgow verlegt und schließlich am Donnerstagmorgen notoperiert. Seine Mutter Carolann sagte gegenüber der britischen Zeitung «Dailymail»: «Eine Ultraschalluntersuchung ergab, dass etwas seinen Darm blockierte.» Später soll Jack dann zugegeben haben, dass er Magnete verschluckt hatte.

Magnete sollen Piercings imitieren

Der Mutter wurde durch die Ärzte erklärt, dass der Schaden, den die Magnete anrichten können, so extrem sein könne, dass er es möglicherweise nicht überlebe. Während der vierstündigen Notoperation wurden dem neunjährigen dann Blinddarm, Dünndarm und 30 cm seines Dickdarms entfernt. Auch Tage nach der Operation kann Jack immer noch nur Flüssigkeit zu sich nehmen.

Auf Tiktok kursieren zurzeit Videos, die junge Menschen zeigen, die sich Magnete in den Mund stecken, um so Piercings zu imitieren.

(L'essentiel/Florian Osterwalder)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lilalo am 15.09.2021 21:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wat mech een vun 9 Joer mat engem GSM????

  • bil am 15.09.2021 22:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verbitt Dach den scheiss Tik Tok Ech verstin daat einfach net

    einklappen einklappen
  • Pakito am 16.09.2021 09:28 Report Diesen Beitrag melden

    Lo geet erem op Tiktok geklappt mee soot mer mol een wat mech een vun 9 Joer mat engem Handy an 2. TikTok as ab 13. Do sin Elteren dei dat mei enner kontroll mussen haalen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Charles Darwin am 16.09.2021 15:59 Report Diesen Beitrag melden

    Ach, wo fange ich an? 1) Nanodots (so heissen die kleine Kuglen) sind keinen Falls um Piercing zu imitieren!! 2) Auf dessen Internet Seite steht, es sei nicht für Kinder unter 14 Jahre, und sie sollen niemals geschluckt werden! 3) Ist TikTok voll mit so Tollen "Challenges" (nein, sie sind meistens blöd!). 4) Müssten Eltern mal wieder lernen "Nein" ihren Kindern zu sagen, und sich mal für Sie interessieren, statt sie machen zu lassen...

  • Pakito am 16.09.2021 09:28 Report Diesen Beitrag melden

    Lo geet erem op Tiktok geklappt mee soot mer mol een wat mech een vun 9 Joer mat engem Handy an 2. TikTok as ab 13. Do sin Elteren dei dat mei enner kontroll mussen haalen.

  • Valchen am 16.09.2021 03:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tik Tok eppes fier BEKLOPTER!

  • bil am 15.09.2021 22:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verbitt Dach den scheiss Tik Tok Ech verstin daat einfach net

    • Monique am 16.09.2021 08:09 Report Diesen Beitrag melden

      Et ass sécher net der Plattform hir Schold, mee fir d'éischt emol den Elteren hir, déi de Kanner net genuch Zäit widmen, fir hinnen den Ënnerscheed tëscht richteg, falsch a liewensgeféierlech ze erklären. An zweeter Linn, deenen hir, déi sou e Schäiss eroplueden, eventuell ouni drop opmierksam ze man, wat kéint geschéien, an an drëtter Linn nach de Moderatore vun der Plattform hier, déi sou eppes duerchgoe loossen. D'Plattform selwer? nee.

    • Pakito am 16.09.2021 09:30 Report Diesen Beitrag melden

      TikTok as ab 13 wat mecht dann en 9. Jährechen op TikTok an virwaat huet deen en Handy. D'Elteren sinn do vir Kanner am AA ze haalen wat en esou mam Handy maachen.

    einklappen einklappen
  • Lilalo am 15.09.2021 21:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wat mech een vun 9 Joer mat engem GSM????