USA-Reisen

27. Juni 2018 17:33; Akt: 27.06.2018 17:34 Print

Ab Samstag gelten neue Handgepäck-​​Regeln

Make-up-Produkte, Proteine, Zucker oder Gewürze: Bei pulverähnlichen Substanzen gilt bei Reisen von Europa in die USA eine neue Regel.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer aus Europa in die USA fliegt, muss sich beim Zusammenstellen des Handgepäcks ab Samstag eine weitere Regel merken: Aufgrund neuer Sicherheitsbestimmungen dürfen nicht mehr allzu viel Pulver oder pulverähnliche Substanzen mitgeführt werden.

Gebinde, die Pulver oder pulverähnliche Substanzen enthalten, dürfen nur noch im Handgepäck mit in die Flugzeugkabine, wenn sie kleiner als 350 Milliliter sind. Unter die neue Regelung können unter anderem Make-up-Produkte, Proteine, Zucker oder Gewürze fallen.

Urneninhalte und Babynahrung

Ausgenommen von den neuen Handgepäckvorschriften, welche die amerikanische Transport Security Administration (TSA) erlassen hat, sind Arzneimittel, Babynahrung oder die Inhalte von Urnen. Dasselbe gilt für alle Gebinde mit Pulver oder Granulaten, die im Duty-free-Bereich erworben wurden und in einem dafür vorgesehenen Plastikbeutel eingeschweißt sind.

Experten empfehlen, dass USA-Reisende Gebinde mit Pulvern im eingecheckten Gepäck verstauen.

(L'essentiel/kaf/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Wieso USA, Europa ist auch schön am 28.06.2018 14:39 Report Diesen Beitrag melden

    Nun mal ehrich. Wer will denn noch in die USA und die Trump-Regierung noch mit europäischen Euros belohnen für all den EU-Boykott den er selbst angefangen hat?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Wieso USA, Europa ist auch schön am 28.06.2018 14:39 Report Diesen Beitrag melden

    Nun mal ehrich. Wer will denn noch in die USA und die Trump-Regierung noch mit europäischen Euros belohnen für all den EU-Boykott den er selbst angefangen hat?