Grosszügiges Dankeschön

07. Dezember 2017 07:29; Akt: 07.12.2017 19:15 Print

Firma spendiert allen Mitarbeitern Karibik-​​​​Ferien

Die Geschäftsleitung einer italienischen Softwarefirma ist mit ihren Angestellten so zufrieden, dass sie sie alle zu einem traumhaften Betriebsausflug einlädt.

Bildstrecke im Grossformat »

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

Wer wünscht sich nicht einen solchen Arbeitgeber? Die Firma Lasersoft aus Rimini feiert ihr 30-Jahr-Jubiläum im großen Stil: Sie lädt alle 25 Mitarbeiter zu einer Ferienwoche in die Karibik ein.

Warum so großzügig? «Weil wir ohne sie nie so groß geworden wären», erklären Antonio Piolanti und Marco Pesaresi von der Geschäftsleitung der lokalen Zeitung «Il Resto del Carlino».

«Machen Überstunden, ohne zu reklamieren»

Lasersoft ist einer der führenden Softwarehersteller für Hotels, Restaurants und Bars. 2016 erwirtschaftete das Unternehmen mehr als 2,5 Millionen Euro Umsatz.

«Viele unserer Angestellten sind seit über 20 Jahren bei uns und arbeiten, als gehöre die Firma ihnen. Sie stehen zur Verfügung, wenn man sie dringend braucht, oder machen Überstunden, ohne zu reklamieren, wenn viel Arbeit ansteht. Sie sind das wahre Humankapital unserer Firma», heißt es von der Geschäftsleitung.

Betriebsausflug im Januar

Lasersoft hat bereits 2008 eine ähnliche Aktion durchgeführt: Damals wurden die Angestellten nach Dubai eingeladen. Diesmal reisen sie am 4. Januar für eine Woche auf die andere Seite der Erdkugel. Auch die Angehörigen dürfen übrigens mit in die Karibik, die Kosten müssen sie jedoch selber übernehmen.

Zusammen Ferien machen fördere auch die guten Beziehungen unter den Mitarbeitern, glaubt Geschäftsführer Piolanti, der die Firma 1988 zusammen mit seinem damaligen Schulkollegen Pesaresi in der Garage seines Hauses gegründet hat.

(L'essentiel/kle)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Zusammen am 08.12.2017 11:33 Report Diesen Beitrag melden

    Most of the time the company success depend on the team and not only on the owner which of course has funded the company but without professionnal collegues and a good team spirit he cound't reach the performances fixed... so it is normal to share also good holidays together. The company where I'm actually working right now pay each year for Xmas a travel in order to meet others collegues in Europe... this create new synergy between people with total profit for the company services...

  • Niemand am 07.12.2017 18:29 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr gut, so muss das sein.

  • unpourtous am 08.12.2017 12:19 Report Diesen Beitrag melden

    Reconnaissance de la part d'un patron, d'autres devraient en prendre de la graine ...

Die neusten Leser-Kommentare

  • unpourtous am 08.12.2017 12:19 Report Diesen Beitrag melden

    Reconnaissance de la part d'un patron, d'autres devraient en prendre de la graine ...

  • Zusammen am 08.12.2017 11:33 Report Diesen Beitrag melden

    Most of the time the company success depend on the team and not only on the owner which of course has funded the company but without professionnal collegues and a good team spirit he cound't reach the performances fixed... so it is normal to share also good holidays together. The company where I'm actually working right now pay each year for Xmas a travel in order to meet others collegues in Europe... this create new synergy between people with total profit for the company services...

  • Et bien am 07.12.2017 22:10 Report Diesen Beitrag melden

    Ben partir en "vacances" avec ses collègues...pas génial.

  • Niemand am 07.12.2017 18:29 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr gut, so muss das sein.