Er geht aufrecht

20. März 2018 07:22; Akt: 20.03.2018 07:24 Print

Gorilla Louis hasst schmutzige Hände

Silberrücken Louis hat einen Hygienefimmel: Damit seine Hände nicht dreckig werden, spaziert er meist aufrecht durch sein Gehege im Zoo von Philadelphia.

Silberrücken Louis macht sich die Hände nicht gern schmutzig. (Video: Tamedia/Zoo Philadelphia)

Zum Thema

Gorilla Louis mag es offenbar nicht, wenn seine Hände schmutzig werden. Hält er Tomaten oder andere Snacks in den Händen, läuft der 18-jährige Affe damit lieber aufrecht wie ein Mensch durchs Gehege. Denn ginge er wie seine Artgenossen auf allen vieren, würden die Früchte zerdrückt und möglicherweise beschmutzt – und das will Louis partout vermeiden.

Wie sein Pfleger Michael Stern vom Zoo Philadelphia der «Daily Mail» verriet, hat der Gorilla einen Hygienefimmel. Vor dem Essen achte er darauf, dass seine Hände sauber seien. Über einer Schlammpfütze hat das Zoopersonal extra einen Feuerwehrschlauch installiert, damit sich der rund 227 Kilo schwere Louis wie an einer Liane darüber hinwegschwingen kann – ohne schmutzig zu werden. «Ein eher ungewöhnliches Verhalten für einen Gorilla», sagt Stern.

Das Video aus dem Zoo Philadelphia geht dieser Tage viral. Während Silberrücken Louis aufrecht wie ein Mensch geht, sorgten vor wenigen Tagen Bilder von Hund Yogi für große Augen: Das Gesicht des kleinen Shih-Tzu-Hundes erinnert verblüffend stark an das eines Menschen.

(L'essentiel/kle)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.