Nach tödlichem Unfall

12. Juli 2017 07:00; Akt: 11.07.2017 22:50 Print

Handy am Steuer? Polizei setzt auf Schockvideo

Handys sind am Steuer eines Autos verboten. Aus gutem Grund. Die Polizei in Surrey veröffentlichte nun ein herzzerreißendes Video, dass Warnung genug sein sollte.

Zum Thema

Wie gefährlich ein Handy am Steuer sein kann, wollen viele Autofahrer nicht wahr haben. Doch eine kurze Ablenkung genügt bereits, um eine Katastrophe zu verursachen. So war es auch bei einem verheerenden Unfall aus dem Jahr 2015, bei dem eine Erwachsene und drei Kinder ihr Leben verloren. Die Polizei aus dem britischen Surrey hat vor Kurzem im Zuge einer Kampagne mit den Hinterbliebenen gesprochen und Bilder des Crashs veröffentlicht.

Damals war Tracy Houghton (45) mit ihren Kindern Ethan (13) und Joshua (11) auf dem Heimweg von einem Camping-Urlaub. Mit im Auto saß auch Stieftochter Aimee (11). Sie kamen an ein Stauende. Zeitgleich näherte sich von hinten ein Lkw. Fahrer Tomasz Kroker hatte seine Handy in der Hand und schaute sich seine Playlist an. Als er den Stau bemerkte, war es zu spät. Beinahe ungebremst raste er in die Wagenkolonne vor ihm. Die vier Insassen hatten keine Chance.

Kroker bekannte sich mittlerweile vor Gericht schuldig und muss zehn Jahre hinter Gitter. Doch die Toten kommen nie mehr zurück. Mit dem schockierenden Video will die Polizei nun mit Nachdruck auf die Gefahren beim Nutzen des Handys während der Autofahrt hinweisen. Bleibt zu hoffen, dass es tatsächlich seine Wirkung erzielt.

(hej/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • esteban am 13.07.2017 10:04 Report Diesen Beitrag melden

    Chaque personne qui utilise son portable au volant mérite un sanction très lourde. Retrait de permis de 6 mois avec amende très dissuasive. Retrait à vie en cas de récidive.

  • Innu am 12.07.2017 21:03 Report Diesen Beitrag melden

    Die armen Eltern. Die haben nur noch Augen zum Weinen. Jederman weiss, dass es verboten ist an Handys, Radios, CD's zu fummeln wenn man faehrt. Aber viele Menschen tun dies trotzdem. Unverständlich. Mein Handy kann solange laueten wie es will, wenn ich fahre gehe ich nicht ran.

    einklappen einklappen
  • john am 13.07.2017 12:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    alors fait gaffe.

Die neusten Leser-Kommentare

  • john am 13.07.2017 12:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    alors fait gaffe.

  • esteban am 13.07.2017 10:04 Report Diesen Beitrag melden

    Chaque personne qui utilise son portable au volant mérite un sanction très lourde. Retrait de permis de 6 mois avec amende très dissuasive. Retrait à vie en cas de récidive.

  • Innu am 12.07.2017 21:03 Report Diesen Beitrag melden

    Die armen Eltern. Die haben nur noch Augen zum Weinen. Jederman weiss, dass es verboten ist an Handys, Radios, CD's zu fummeln wenn man faehrt. Aber viele Menschen tun dies trotzdem. Unverständlich. Mein Handy kann solange laueten wie es will, wenn ich fahre gehe ich nicht ran.

    • phoneaddict am 14.07.2017 15:13 Report Diesen Beitrag melden

      C'est un comportement criminel. Hélas, mon quotidien en 2 roues qui me permet de voir un grand nombre de conducteurs, me montre qu'ils sont au téléphone et qu'ils ne tiennent absolument pas rigueur des sanctions, des risques pour eux, leur proches ou pour les autres. J'espère que cette vidéo "choc" fera réfléchir au moins quelques uns.

    einklappen einklappen