Überflutung

01. August 2018 13:54; Akt: 01.08.2018 14:14 Print

Schweden machen aus Bahnhof ein Schwimmbad

Nach der Hitzewelle traf in Schweden die lang ersehnte Abkühlung ein. Petrus hat es an einigen Stellen zu gut gemeint. Aber des einen Leid ist des anderen Freud.

Zum Thema

Der Sommer hat Europa seit Wochen im Griff. Überall herrschen Temperaturen um die 30 Grad Celsius. In Schweden führte die Hitzewelle zu verheerenden Waldbränden. Diese sind mittlerweile größtenteils eingedämmt. Die lang ersehnte Abkühlung brachte am Montag heftige Regenschauer. So heftig, dass der Bahnhof im schwedischen Uppsala voll lief.

Für viele bedeutete das Ärger und viel Arbeit. Andere nutzten die Wassermassen und machten sich einen Spaß daraus. So wurde der Bahnhof kurzerhand zum Schwimmbad umfunktioniert. Auf Instagram hielten die Reisenden ihre spontane Aktion fest.

Översvämning på centralen wohoooo

Ein Beitrag geteilt von Rasmus (@rasmusli) am

(chb/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • MartyMcFly am 02.08.2018 13:56 Report Diesen Beitrag melden

    Eh bien ça c'est une idée pour la gare ferroviaire souterraine inutilisée sous l'aero-gare du Findel. Transformer ce souterrain pas en datacenter, mais en piscine, bien plus raffraichissante qu'une piscine en plein air.

  • porcinet am 02.08.2018 08:13 Report Diesen Beitrag melden

    l'eau est dégueulasse, c'est pas fait pour. y pas de système de filtrage.

Die neusten Leser-Kommentare

  • MartyMcFly am 02.08.2018 13:56 Report Diesen Beitrag melden

    Eh bien ça c'est une idée pour la gare ferroviaire souterraine inutilisée sous l'aero-gare du Findel. Transformer ce souterrain pas en datacenter, mais en piscine, bien plus raffraichissante qu'une piscine en plein air.

  • porcinet am 02.08.2018 08:13 Report Diesen Beitrag melden

    l'eau est dégueulasse, c'est pas fait pour. y pas de système de filtrage.