Australien

15. August 2018 09:56; Akt: 15.08.2018 09:56 Print

Seltener Albino-​​Buckelwal gefilmt

Auf einem Segeltörn vor der Küste Australiens wurde eine Crew von einem großen, weißen Wal begleitet – einem alten Bekannten.

Hier gibt sich Migaloo, Australiens berühmtester Albino-Buckelwal, die Ehre. (Video: Tamedia/ René Meijer via Storyful)

Zum Thema

Diese Segler dürften nicht schlecht gestaunt haben, als vor ihrem Boot plötzlich ein komplett weißer Buckelwal auftauchte. Sofort zückten sie die Kamera und hielten drauf (siehe Video oben).

Bei dem seltenen Tier handelt es sich höchstwahrscheinlich um den Albino-Buckelwal Migaloo, der erstmals 1991 vor Australien gesichtet wurde. Möglich ist aber auch, dass es sich um Migaloo Junior handelt, der 2015 vor Queensland die Menschen verzückte. Ob dieser ein Kind von Migaloo ist und welches Geschlecht er hat, ist unklar.

Migaloo ist übrigens ein Wort der Ureinwohner Australiens und bedeutet so viel wie «weißer Kumpel».

(L'essentiel/fee)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.