Inszenierung

10. Januar 2018 15:36; Akt: 10.01.2018 15:45 Print

So wirbt die israelische Armee auf Instagram

Die israelische Armee lässt anhand ihres Instagram-Accounts in den Alltag der Soldaten blicken. Die Bilder suggerieren das perfekte Abenteuer – von Krieg keine Spur.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Die israelische Armee bietet auf ihrem Instagram-Account Einblicke in das Leben der Soldaten. Frauen und Männer, die sich lachend in den Armen liegen, Soldaten, die Gitarre spielen oder singen und alle sehen dabei unglaublich gut aus.

Dass auf Instagram eine Welt existiert, die mit dem echten Leben wenig zu tun hat, ist bereits bekannt. So lassen auch die Bilder der israelischen Armee den Eindruck einer wahrheitsgetreuen Darstellung stark anzweifeln. Denn die Fotos erinnern eher an einen Abenteuerblog. Wie von einem Modefotografen sind die Soldaten perfekt in Szene gesetzt.

Für die Werbung und Vermaktung gibt es sogar ein eigens dafür eingerichtetes Social-Media Command Center.

Eine Auswahl der Bilder finden Sie in der Bilderstrecke.

(chb/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.