In den USA

29. April 2018 13:37; Akt: 29.04.2018 14:01 Print

Vater empört über Sex-​​Hausaufgabe seiner Tochter

Als Omar Austin aus Florida sah, welche Aufgabe seine Tochter mitbekommen hatte, war er sprachlos. Er machte seinem Ärger mit einem Video auf Facebook Luft.

Zum Thema

Eine Hausaufgabe, der Westside High School im US-Bundesstaat Florida, hat nicht nur den Vater einer Schülerin empört, sondern auch zahlreiche Facebook-Nutzer auf der ganzen Welt. Als Omar Austin die Aufgabe seiner Tochter las, war er sprachlos und prangerte deshalb die Schule in einem Video an. Das berichtet das Portal FirstCoastNews.

Ins deutsche übersetzt lautet die Aufgabenstellung (siehe im Video): «Ursula war am Boden zerstört, als ihr Freund nach dem Sex mit ihr Schluss gemacht hatte. Um sich zu rächen, hatte sie am nächsten Tag Sex mit seinem besten Freund. Ursula hatte neun Monate später ein wunderschönes Baby. Ursula hat die Blutgruppe 0, ihr Ex-Freund die Blutgruppe AB, und sein bester Freund die Blutgruppe A. Wenn der Vater des Kindes ihr Ex-Freund ist, was könnte die mögliche Blutgruppe ihres Babys nicht sein?»

Seine Beschwerde reichte der Vater der Elftklässlerin nicht bei der Schule, sondern direkt beim zuständigen Schulbezirk ein. Dieser prüft nun, ob die Aufgabe auch in anderen Schulen verteilt wurde. Der Sprecher der Westside High School gab bereits eine Stellungnahme ab. Er hält es für möglich, dass die Aufgabe als Sabotage-Akt entworfen worden ist.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • dusninja am 30.04.2018 10:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Liebes l'essentiel, kleiner Tip am Rande: im Deutschen ist die Blutgruppe 0 (aka Null), was ja auch Sinn macht, da diese Blutgruppe sich neutral zu den Anderen verhält (Universalspender). Wieso unsere südl. Nachbarn das mal wieder falsch in die Sprache kann ich nur vermuten. Das ist wie bei "Spinnen am Morgen..." wo es sich mitnichten um das Krabbeltier handelt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • dusninja am 30.04.2018 10:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Liebes l'essentiel, kleiner Tip am Rande: im Deutschen ist die Blutgruppe 0 (aka Null), was ja auch Sinn macht, da diese Blutgruppe sich neutral zu den Anderen verhält (Universalspender). Wieso unsere südl. Nachbarn das mal wieder falsch in die Sprache kann ich nur vermuten. Das ist wie bei "Spinnen am Morgen..." wo es sich mitnichten um das Krabbeltier handelt.