Schottland

19. September 2016 15:01; Akt: 19.09.2016 15:06 Print

Zeigen diese Aufnahmen tatsächlich Nessi?

Der Mythos Loch Ness ist ungebrochen groß. Neue Aufnahmen befeuern nun die Legende um das sagenumwobene Ungeheuer Nessi.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gemütlich schippert Ian Bremner vor einigen Tagen über Loch Ness. Ja genau, über den mystische See in Schottland. Auf der Suche nach Rotwild nimmt der 58-Jährige das Ufer ins Visier. Nebenbei knipst er noch etwas ins Blaue hinein. Alles unspektakulär.

Als er sich daheim jedoch seine Fotos anschaut, stockt ihm der Atem. Auf einem Bild ist eine längliche Kreatur zu sehen, die sich durchs Wasser windet. Hat der Lagerist zufällig Nessi fotografiert? Die Aufnahme ist jedenfalls sehr scharf. Doch was zeigt sie genau? Manche User spekulieren, dass es sich um mehrere Seehunde handelt, die im Wasser tollen. Andere glauben an die Monster-Theorie. Was denkt Ihr? Wurde Nessi entlarvt?

(hej/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • NDYE am 19.09.2016 16:47 Report Diesen Beitrag melden

    Quoi ? des phoques !

    einklappen einklappen
  • GranKikou am 19.09.2016 17:29 Report Diesen Beitrag melden

    Wann gehen die Leute mal tauchen????? Dann wäre diese Geschichte schnell auf geklärt......

  • Jupp fun weiswampech. am 20.09.2016 21:20 Report Diesen Beitrag melden

    3 Robben.Mei net.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jupp fun weiswampech. am 20.09.2016 21:20 Report Diesen Beitrag melden

    3 Robben.Mei net.

  • Dreamer am 20.09.2016 10:54 Report Diesen Beitrag melden

    Raviver le mystère pour relancer le tourisme en perte de vitesse ??? bien vu :)

    • Norman Schneider am 20.09.2016 14:56 Report Diesen Beitrag melden

      Même un aveugle constate que c'est plusieurs fogs qui nagent en ligne

    einklappen einklappen
  • dusninja am 20.09.2016 05:22 Report Diesen Beitrag melden

    Ist das SommerLOCH noch nicht vorbei? Ich dachte es ist rentrée.

  • GranKikou am 19.09.2016 17:29 Report Diesen Beitrag melden

    Wann gehen die Leute mal tauchen????? Dann wäre diese Geschichte schnell auf geklärt......

  • NDYE am 19.09.2016 16:47 Report Diesen Beitrag melden

    Quoi ? des phoques !

    • Phoques am 19.09.2016 17:40 Report Diesen Beitrag melden

      Oui, 3 phoques...

    • Arf !! am 20.09.2016 11:09 Report Diesen Beitrag melden

      meme un quatrieme devant a gauche sur la premiere photo...

    einklappen einklappen