In Deutschland

29. Oktober 2020 19:24; Akt: 29.10.2020 19:25 Print

Auto rast in Menschen-​​Gruppe und fährt Kind tot

In der deutschen Stadt Kempen ist ein Auto von der Straße abgekommen und auf einem Geh- und Radweg in eine Menschengruppe gefahren.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie deutsche Medien unter Berufung auf die Polizei berichten, soll es bei dem Vorfall in Kempen, Nordrhein-Westfalen, mindestens drei Schwerverletzte und auch ein Todesopfer gegeben haben. Laut dem Sender RTL soll es sich dabei um ein Kind handeln. 

Die Verletzten mussten teilweise mit dem Rettungshubschrauber geborgen und in ein Krankenhaus geflogen werden. Auf einem Bild der Unfallstelle ist ein silberner Kombi zu sehen, der mit beschädigter Front in einer Wiese steht. Daneben sind lauter Trümmer verstreut – auch ein Kinderwagen liegt völlig demoliert dazwischen.

Der Autofahrer sei aus bisher ungeklärter Ursache gegen 16.36 Uhr rechts von der Fahrbahn abgekommen sein. Derzeit gibt es aber keinen Hinweis darauf, dass die tödliche Kollision mit Absicht herbeigeführt wurde, so die Ermittler.

(L'essentiel/rcp)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.