Video

27. November 2020 13:14; Akt: 27.11.2020 13:19 Print

Bengalischer Tiger macht Jagd auf Menschen

Ein bengalischer Tiger ist aus dem Nationalpark in der indischen Stadt Tezpur ausgeborchen und ging auf Menschenjagd.

storybild

In einem Video eines Augenzeugen, sieht man den Tigerangriff. (Bild: Screenshot, Twitter©Shiv Avroor)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Video eines Augenzeugen geht gerade in sämtlichen sozialen Medien viral und zeigt wie eine Horde Menschen panisch vor einem Königstiger (oder auch bengalischem Tiger) flieht, der offenbar entweder aus dem Kaziranga-Nationalpark oder dem Waldreservat Nameri (laut The Sun) in der indischen Stadt Tezpur ausgebrochen war.

Bei dem Tigerangriff wurden mindestens zwei Menschen verletzt und der Tiger marschierte nach der gezeigten Attacke zurück in den Wald.

(L'essentiel/tine)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.