Autobahn in Italien

14. Juli 2019 19:41; Akt: 14.07.2019 19:43 Print

Betrunkener Lkw-​​Fahrer fährt auf falscher Seite

Auf einer italienischen Autobahn wäre es fast zu einer Tragödie gekommen. Ein Lkw-Fahrer fuhr mit 1,8 Promille im Gegenverkehr.

Ein LKW fuhr in Norditalien im Gegenverkehr. Der Chauffeur war mit 1,8 Promille unterwegs. (Video: Polizia di Stato via Twitter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist ein Wunder, dass nichts Schlimmeres passiert ist: Am Freitagabend fuhr in Italien ein betrunkener Lkw-Fahrer aus Rumänien auf der falschen Autobahnseite.

Wie «Corriere della Sera» berichtet, hatte der Mann kurz zuvor eine Raststätte auf der Autobahn zwischen Bordighera und Sanremo in der italienischen Provinz Imperia verlassen. Er fuhr rund drei Kilometer im Zickzack. Zahlreiche Autofahrer alarmierten die Polizei, die den Fahrer schließlich stoppen konnte.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann mit 1,8 Promille unterwegs war. Er gab an, eine Pause auf seiner Reise Richtung Genua angehalten zu haben, um nur etwas zu essen. Die Behörden beschlagnahmten den Lastwagen und belegten den Fahrer mit einer Strafe von 6500 Euro.

(L'essentiel/kle)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.