Pfizer/Biontech

18. November 2020 13:01; Akt: 18.11.2020 13:05 Print

Impfstoff vor Zulassung – Schutz von 95 Prozent

Der Impfstoff von Biontech und Pfizer hat den nötigen Sicherheitsmeilenstein für eine Notfallgenehmigung erreicht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Mainzer Biotechfirma Biontech und ihr Partner Pfizer haben die entscheidende Hürde für eine mögliche Zulassung ihres Corona-Impfstoffs in den USA genommen. Nach einer finalen Analyse der entscheidenden Studie habe der Impfstoff einen Schutz von 95 Prozent vor Covid-19 gezeigt, teilten die beiden Unternehmen am Mittwoch mit.

Sie veröffentlichten auch positive Daten zur Sicherheit des Impfstoffs, die sie als Meilenstein für eine Notfallgenehmigung in den USA bezeichnet hatten. Den Antrag dafür wollen sie nun innerhalb weniger Tage bei der US-Gesundheitsbehörde FDA einreichen. Die Daten sollen zudem auch anderen Regulierungsbehörden weltweit vorgelegt werden.

Biontech und Pfizer waren in der vergangenen Woche die weltweit ersten Unternehmen, die erfolgreiche Daten zur Wirksamkeit aus der zulassungsrelevanten Studie mit einem Corona-Impfstoff vorgelegt hatten. Nach einer ersten Zwischenanalyse hatte das Vakzin eine Wirksamkeit von mehr als 90 Prozent beim Schutz vor Covid-19 gezeigt. Am Montag hatte der US-Biotechkonzern Moderna nachgezogen und verkündet, dass sein Impfstoff einen Schutz von 94,5 Prozent vor Covid-19 bietet.

(L'essentiel/REUTERS)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gerd am 18.11.2020 17:48 Report Diesen Beitrag melden

    Nemmen keng 100 %,well een gewesen Restrisiko bleift emmer, an dann kann och keen zur Verantwortung gezunn gin.

    einklappen einklappen
  • godra1006 am 18.11.2020 13:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hmm, macht's auch gegen die mutierten Virenstämme immun? Kann es sich jeder leisten? Wenn nicht, hilft's nix, Virus bleibt dann bei denen aktiv, die sich eine Impfdosis nicht leisten können. Auch wenn in Afrika nicht geimpte Menschen bleiben, kommt's wieder ! Fand ja auch den Weg von Whuang in die ganze Welt, 6 Milliarden Impfdosisen! herstellen, verbreichen! Wird nur 1% der Weltbevölkerung nicht geimpft, bricht es wieder aus. Immer positiv d...handeln.

  • godra1006 am 18.11.2020 21:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Impfstoff kann hundertprozentig vor Infektion schützen! Aber, wenn nur 95 prozentige Zuverlässigkeit garantiert werden kann, dann ist jeder der nicht gimpft ist ein zusätzliches Risiko, warum ein Restrisiko erhöhen? Aus Geldgier, Zeitmangel? Logistikproblemen? Bequemlichkeit? Weil's am Ende der Welt liegt, und es allen egal ist!

Die neusten Leser-Kommentare

  • godra1006 am 18.11.2020 21:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Impfstoff kann hundertprozentig vor Infektion schützen! Aber, wenn nur 95 prozentige Zuverlässigkeit garantiert werden kann, dann ist jeder der nicht gimpft ist ein zusätzliches Risiko, warum ein Restrisiko erhöhen? Aus Geldgier, Zeitmangel? Logistikproblemen? Bequemlichkeit? Weil's am Ende der Welt liegt, und es allen egal ist!

  • Gerd am 18.11.2020 17:48 Report Diesen Beitrag melden

    Nemmen keng 100 %,well een gewesen Restrisiko bleift emmer, an dann kann och keen zur Verantwortung gezunn gin.

    • benny am 18.11.2020 19:53 Report Diesen Beitrag melden

      et gett keen impfstoff den 100% wierkt. och fir d gripp net.

    einklappen einklappen
  • Das Geschäft boomt am 18.11.2020 15:29 Report Diesen Beitrag melden

    Vollwaschprogramm für Angsthasen auf Steuerzahlers- kosten. Corona-Impfung für das Leben auf ewig.

  • godra1006 am 18.11.2020 13:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hmm, macht's auch gegen die mutierten Virenstämme immun? Kann es sich jeder leisten? Wenn nicht, hilft's nix, Virus bleibt dann bei denen aktiv, die sich eine Impfdosis nicht leisten können. Auch wenn in Afrika nicht geimpte Menschen bleiben, kommt's wieder ! Fand ja auch den Weg von Whuang in die ganze Welt, 6 Milliarden Impfdosisen! herstellen, verbreichen! Wird nur 1% der Weltbevölkerung nicht geimpft, bricht es wieder aus. Immer positiv d...handeln.