Spätfolgen

03. April 2020 13:32; Akt: 03.04.2020 13:51 Print

Corona-​​Patienten ringen nach Genesung um Luft

Bei manchen Genesenen entdeckten Forscher milchglasartige Trübungen in den Lungen. Ein Zeichen für dauerhafte Organschäden?

US-Forscher zeigen in einem Video, wie großflächig die Schäden in der Lunge sein können. (Video: George Washington University HoKrankenhaus)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Covid-19-Patienten wollen zunächst einmal die Krankheit nur überstehen, am besten ohne auf der Intensivstation künstlich beatmet zu werden und ums Überleben kämpfen zu müssen. Danach, so die Hoffnung, sei alles wieder gut. Doch möglicherweise ist dann nicht alles wieder beim Alten. Darauf deuten Berichte aus China hin.

So haben etwa Ärzte aus Hongkong bei einigen ihrer Patienten nach Abklingen der Infektion eine «um etwa 20 bis 30 Prozent verminderte Lungenfunktion» beobachtet, wie die «South China Morning Post» Owen Tsang Tak-yin, den medizinischen Direktor des Zentrums für Infektionskrankheiten am Princess Margaret HoKrankenhaus, zitiert. Zudem keuchten die Betroffenen, wenn sie etwas schneller gehen. Auch wurde mittels Computertomografie (CT) eine milchglasartige Trübung in den Lungen festgestellt.

Diese Beobachtungen decken sich mit Erkenntnissen aus Wuhan. Dort hatten Ärzte bereits im Februar in einer Studie von Trübungen auf der Lunge berichtet. Ihnen zufolge könnte das auf einen möglicherweise irreversiblen Organschaden hindeuten.

Entzündete Lunge

Die Trübungen der Lunge im CT haben auch Schweizer Mediziner beobachtet. Vor allem bei schwer Erkrankten, aber auch bei wenig symptomatischen Covid-19-Patienten werden diese entdeckt, erklärt Malcolm Kohler, Direktor der Klinik für Pneumologie am Universitätspsital Zürich (USZ). «Aber das ist etwas, das wir auch von anderen durch Viren ausgelösten Lungenentzündungen kennen.»

Die fleckenförmigen Veränderungen sprechen dafür, dass eine Entzündung in den Lungenbläschen (Alveolen) vorhanden sei und sich in ihnen Flüssigkeit angesammelt habe. Dazu passten auch die von seinen chinesischen Kollegen beschriebenen Symptome der Patienten, so Kohler: Die Sauerstoffaufnahme geschehe über die Lunge, «aber wenn Alveolen mit Sekret verlegt sind und eine Entzündung im Lungengerüst bestehe, ist die Sauerstoffaufnahme gestört, was zu einer tiefen Sauerstoffsättigung und zu Kurzatmigkeit führt.» Daher würden Covid-19-Patienten mit tiefer Sauerstoffsättigung im Blut stationär behandelt, da ein schwerer Verlauf zu erwarten sei.

Patienten sollen weiter begleitet werden

Anders als die chinesischen Forscher rechnen Mediziner in der Schweiz nicht damit, dass die beschriebenen Probleme bei vielen Patienten bestehen bleiben. Zwar könne es bei Patienten, die aufgrund eines akuten Lungenversagens beatmet werden müssen, zu sogenannten fibrotischen Veränderungen – Narben – in der Lunge kommen, «aber auch da gehe ich davon aus, dass sich das geschädigte Gewebe weitgehend erholt», so Kohler. Allerdings könne das bis zu einem Jahr dauern.

Genaue Daten zum Langzeitverlauf existierten allerdings noch nicht. Deshalb hat die Klinik für Pneumologie des USZ eine Studie beantragt, um bereits aus dem Krankenhaus entlassene Covid-19-Patienten weiter begleiten und ihren Gesundheitszustand dokumentieren zu können.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ross am 04.04.2020 14:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    c'est vrai.....au moins mettez l'article en français aussi......merci

  • gaby am 04.04.2020 15:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tout à fait! en français svp!

    einklappen einklappen
  • Grand Maître am 03.04.2020 17:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Quel intérêt de mettre cet article en Allemand !

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • gaby am 04.04.2020 15:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tout à fait! en français svp!

    • Jean Muller am 05.04.2020 15:10 Report Diesen Beitrag melden

      Utilisez Google translate ou Bing translate. C'est aussi simple que ça!

    einklappen einklappen
  • ross am 04.04.2020 14:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    c'est vrai.....au moins mettez l'article en français aussi......merci

  • Grand Maître am 03.04.2020 17:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Quel intérêt de mettre cet article en Allemand !

    • Grousse Meeschter am 03.04.2020 23:10 Report Diesen Beitrag melden

      Parce que toute la terre ne parle pas que français!!

    • @grand maitre am 04.04.2020 04:04 Report Diesen Beitrag melden

      Il esttre interessant

    • Jean Muller am 04.04.2020 14:10 Report Diesen Beitrag melden

      Quelle idée conne de chercher un article en français dans la rubrique allemande d'un journal.

    • Veritas am 04.04.2020 17:22 Report Diesen Beitrag melden

      Cet article est très intéressant et a par conséquent beaucoup plus d'intérêt que des commentaires jaloux. Bien à vous.

    • moi garou am 04.04.2020 17:56 Report Diesen Beitrag melden

      avant de critiquer (très débilement !) regarde plutôt ce qui est écrit dans le rectangle bleu sur la photo (et même dans la barre bleue au dessus de la photo !) et tu devrais comprendre . . . . euh oublie vu la nullité de ton commentaire je vois que tu n'es pas équipé !

    einklappen einklappen